Wildlife@Home

QuChemPedIA@home, TN-Grid etc.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uwe Sänger Herzke
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1326
Registriert: 31.05.2006 14:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Wildlife@Home

#1 Ungelesener Beitrag von Uwe Sänger Herzke » 04.05.2013 21:57

Ein Projekt der Universität von Nord Dakota
Wildlife@Home
Das Team RKN

Hier ist die Projektbeschreibung von denen selber:
Wildlife@Home is a joint effort between the University of North Dakota's Department of Computer Science and Department of Biology, aimed at analyzing video gathered from various cameras recording wildlife. Currently the project is looking at video of sharp-tailed grouse, Tympanuchus phasianellus, performing their mating dances (lekking), and then examining their nesting habits and ecology. The nest cameras have been set up up both near western North Dakota's oil fields and also within protected state lands. We recently have also begun studying two federally protected species, interior least terns, Sternula antillarum, and piping plovers, Charadruis melodus.

We hope that your participation will help us determine the impact of the oil development on the sharp-tailed grouse, and better understand the behaviors of least terns and piping plovers to aid in their conservation, as well as provide some interesting video for everyone to watch and discuss. Feel free to scroll through our image gallery on the right to get a better idea of what's going on with the project and see the field biologists in action.
Oder, auf Deutsch:
W@H ist ein Gemeinschaftprojekt Institute für Biologie und Informatik der Universität von Nord Dakota, mit dem Ziel Videos von verschiedenen Wildbeobachtungskameras auszuwerten. Aktuell suchen wir nach dem Schweifhuhn bei seinen Balztänzen, danach werden wir das Brutverhalten untersuchen. Die Kameras sind sowohl in Schutzgebieten als auch nahe bei Ölfeldern aufgebaut. Außerdem haben wir kürzlich mit der Untersuchung zweier geschützter Spezies angefangen, der amerikanischen Zwergseeschwalbe und dem Gelbfuß-Regenpfeifer.

Wir hoffen, dass Eure Teilnahme hilft, den Einfluss der Ölförderung auf die Entwicklung des Schweifhuhns festzustellen, und das Verhalten der Zwergseeschwalbe und des Regenpfeifers besser verstehen lässt, um dem Schutz zu befördern. Außerdem werden so interessante Videos hergestellt, für Jedermann zum Schauen und diskutieren. Bitte scrollt durch die Bildergalerie rechts, um eine bessere Vorstellung vom Projekt zu bekommen und Biologen bei der Arbeit zu sehen.
Grüße vom Sänger
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20653
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Wildlife@Home

#2 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 06.05.2013 11:55

OK, das gehört dann in die Kategorie Citizen Science bzw. Distributed Thinking.
Ist es von Dir schon im Wiki integriert worden?
Wir sollten diese Kategorie nun systematisch bei uns aufnehmen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Tom_unoduetre
Team-Joker
Team-Joker
Beiträge: 320
Registriert: 03.08.2010 11:32
Wohnort: HH meine Perle

Re: Wildlife@Home

#3 Ungelesener Beitrag von Tom_unoduetre » 06.05.2013 15:07

Moin,

was genau macht denn eigentlich der Boinc Client bei diesem Projekt? Ich habe die Webseite durchforstet aber werde nicht ganz schlau daraus. Fließen da evtl. die Ergebnisse der manuellen Videobeobachtung in einen Algorithmus zum automatischen Scannen von Videos?

Andreas38871
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 266
Registriert: 10.11.2003 17:04
Wohnort: Ilsenburg

Re: Wildlife@Home

#4 Ungelesener Beitrag von Andreas38871 » 21.05.2013 08:38

Also ich habe mich mal ein wenig mit dem Projekt beschäftigt. Es besteht zur Zeit eigentlich aus zwei Teilen. Das eine ist die händische Auswertung der Videos. Dabei ist es nicht so kompliziert wie es sich anhört. Vielmehr muss man bei dem Video welches man sich anschaut "nur" feststellen, ob die Eltern im Nest sind oder nicht, ob sie zum Nest kommen oder das Nest verlassen, ob Kücken im Nest sind oder Räuber, ob das Video interessant ist. Dieses alles nur über einfache Button. Nach dem zweiten Video beherrscht man das perfekt. Die Videos sind max. 3 Minuten lang, man kann sie aber auch bei 5-facher Geschwindigkeit ablaufen lassen (mache ich immer), so das man nach knapp einer Minute mit einem Video durch ist. Jedes Video hat ca. 4 - 4,5 MB Größe und wird beim Anschauen geladen. Zur Zeit wie gesagt werden drei Vogelarten auf diese Art und Weise untersucht. Zur Zeit liegen noch ca. 15.000 h Videomaterial vor welches ausgewertet werden muss. Jedes Video wird übrigens mindestens zwei Mal von unterschiedlichen Nutzer ausgewertet. Im Sommer kommen dann nochmals ca. 60.000 h Videomaterial dazu. Die Universität von North Dakota hat auch finanzielle Mittel bekommen um diese Forschungsarbeiten in den nächsten Jahren weiterzuführen. Sollten sich genügend Mitstreiter finden, kann es durchaus auch sein, dass dieses Projekt auf andere Vogelarten bzw. auf andere Tierarten erweitert wird.
Das erst mal zum "händischen" Projekt. Ich hoffe mal, dass der eine oder andere auch dafür mal ein wenig Zeit findet. Geht schnell, ist nicht anstrengend und sehr einfach.
Der zweite Teil läuft über den Boinc-Client. Eigentlich macht er fast das Gleiche wie die händische Suche. Dort sollen die entsprechenden Tiere in den Videos durch die Software analysiert werden. Genutzt wird dazu der Algorithmus von Herber Bay "Surf" (Kann so auch in Wikipedia gefunden werden). Hierbei natürlich unter dem Aspekt dass sich das Wetter ändert, die Tiere in 3-D ja analysiert werden müssen usw. Zur Zeit gibt es nur ab und an erste WU. Eine Applikation für Windows ist in Arbeit und wird vielleicht so in 2 bis 3 Wochen fertig sein.
Übrigens die Informationen habe ich vom Betreiber auf Nachfrage erhalten. Mit diesem habe ich auch Kontakt. Also wer weitere Informationen haben möchte kann sie ja hier ins Forum posten, ich sammle dann und schicke sie weiter.
Nun hoffe ich mal, dass dieses Projekt auch hier bei Rechenkraft.net ein wenig Unterstützung findet.
Andreas
Bild Bild

Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2013 16:22
Wohnort: Hamburg

Re: Wildlife@Home

#5 Ungelesener Beitrag von Tim » 21.05.2013 11:29

Ich hätte Interesse an weiteren und neuen Informationen, dann kann ich diese auch dazu nutzen, den Projektartikel im Wiki auszubauen und aktuell zu halten.

Gruß
Tim

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Wildlife@Home

#6 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 21.05.2013 20:47

Ich werd gleich wuschig - ich kann mich nicht bei unserem Team anmelden. Jedesmal wenn ich auf dieseSeite komme steht oben rechts nicht mehr mein Name und Ausloggen - sondern "anmelden". Meld ich mich also nochmal an, springt er zurück und sobald ich Rechenkraft.net auswähle, meldet er mich wieder ab.

Gibts da noch einen anderen Weg sich beim Team anzumelden?
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Wildlife@Home

#7 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 22.05.2013 06:01

Ich hab mich über BAM beim Team angemeldet,
Bild

declis
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 69
Registriert: 22.06.2008 03:11

Re: Wildlife@Home

#8 Ungelesener Beitrag von declis » 22.05.2013 11:52

Hat bei mir ohne Probleme geklappt. Vielleicht mal Browser-Cache leeren.
Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Wildlife@Home

#9 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 22.05.2013 12:33

Hat heute auch geklappt. Wer weiß was er gestern hatte... und gleich mal Platz 17 unter den Vogelanschauern gemacht :D
Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Wildlife@Home

#10 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 11.06.2013 10:24

Momentan ist für mich Top10 in Sicht. Scheinbar sind Andreas und ich die Einzigen, die Vögel gucken... :(

WUs gibts sehr selten, gerade mal drei Leute aus unserem Team haben überhaupt welche bekommen. Ich hab bis heute noch keine einzige.

Aber Videos gibts noch etliche. Die Videos wo man am leichtesten was erkennt (die Filmqualität erinnert entfernt an erste Handykameras...) ist "Interior Least Tern Sternula antillarum". Noch sind ca 30% offene Videos da - da gibts noch einige Punkte zu holen! Die Videos vom Sharp-Tailed Grouse sind unter aller Sau und nur mit viel Übung ist überhaupt ein Vogel zwischen dem Gestrüpp erkennbar. Irgendwo im Mittelfeld findet sich der Piping Plover, nehm ich gern als Abwechslung :D

Macht doch wieder mit!
Bild

Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2013 16:22
Wohnort: Hamburg

Re: Wildlife@Home

#11 Ungelesener Beitrag von Tim » 11.06.2013 14:32

Ich habe mir eben auch mal ein paar angesehen. Werden die Punkte täglich aktualisiert?

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Wildlife@Home

#12 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 11.06.2013 15:33

Die werden sehr schnell aktualisiert. Glaub stündlich oder so...
Bild

Antworten

Zurück zu „Sonstige medizinische, chemische und biologische Projekte“