Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

Projekte, für die Beobachtungen Online gemeldet werden müssen (Schmetterlingszählung, Wildtiersichtungen, usw.)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2823
Registriert: 05.01.2008 16:34

Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#1 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 06.05.2020 11:50

Werdet Teil eines weltweiten Vogel-Chors für die Wissenschaft und die Künste ... die Zwitscherteufel brüllen einen sowieso jeden Morgen aus dem Bett. :wink:
Bild

https://dawn-chorus.org/
https://dawn-chorus.org/idee/#wissenschaft

Einige Partner, darunter
https://www.orn.mpg.de/ - Max-Planck-Institut für Ornithologie
https://www.vielfaltsmacher.de/vielfaltmitmachen/
In Zusammenarbeit von Wissenschaft, Kultur und Digitalwelt und auf Initiative von @BIOTOPIAmuseum Naturkundemuseum Bayern und @Stiftung_Nantesbuch entsteht das weltweit erste Citizen Science Kunst-Projekt zum Thema Biodiversität und Vogelstimmen: #DawnChorus2020
Das wissenschaftliche Ziel - FAQ
https://dawn-chorus.org/idee/#toggle-id-3

Dahinter steht, nach Anmeldung im Newsletter:
Stiftung Nantesbuch gGmbH
Karpfsee 12
Bad Heilbrunn 83670
Germany
am@stiftung-nantesbuch.de
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2823
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#2 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 21.05.2020 16:50

Wurde verlängert:
The Dawn Chorus sings on!


we are very pleased with the fantastic response to the Citizen Science and Arts project www.dawn-chorus.org.

In the short period of time since the project was launched, every day many people all around the world meet up on this new platform to share their birdsongs. In the meantime tens of thousands of people in social media are discussing the world-wide bird concert.

We would like to build on this encouraging response and are therefore extending the collection phase for your birdsong recordings:

We look forward to receiving many more voices from the giant morning concert of birds

until May 31, 2020.

Your recordings support research and wildlife conservation – and make you a part of an artistic project that spans the globe.
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2823
Registriert: 05.01.2008 16:34

2022: 1-31.Mai

#3 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 28.04.2022 17:43

Bildquelle: Pressefotos
https://dawn-chorus.org/presse/
Bild

Per Newsletter (andere Anbieter, Datenschutzbestimmung) kamen Neuigkeiten, Inhalte finden sich auch unter:
https://dawn-chorus.org/presse/

U.a. der Link zu Wissenschaft hat sich geändert:
https://dawn-chorus.org/wissenschaft/

Aktionszeitraum im Jahr 2022:
Vom 01. bis 31. Mai 2022 findet wieder unserer wissenschaftlicher Sammelzeitraum statt. Seid dabei! Jede Stimme zählt.
Mitmachen per App:
https://dawn-chorus.org/mitmachen/

Alternativ per direktem upload über Webseite:
https://dawn-chorus.org/mitmachen/#upload
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#4 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 29.04.2022 06:36

...ganz interessant, aber bloss eine Minute als Sound-Sample? Das scheint mir doch ziemlich kurz: Wenn ich morgens so kurz nach 4:30 vom Vogelzwitschern geweckt werde, wird schnell klar, dass innerhalb einer Minute kaum die komplette Vielfalt der Klangkombinationen zu erfassen ist. Das sollte man den Entwicklern evt. mal melden?

Michael.

[edit] Nee, die haben sich hinsichtlich identischen Zeitfenstern in wiederkehrenden Jahren zum Vergleich der Biodiversität am selben Ort durchaus etwas dabei gedacht. Auch möchten sie möglichst viele Messungen vom selben Ort, sodass dann kumulativ natürlich deutlich mehr zusammen kommt, als eine Minute. Scheint mir ein recht interessantes Projekt zu sein, werde da mal mitmachen. Ab 1. Mai geht's los. :good:
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#5 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 30.04.2022 18:38

...habe das Projekt mal über unseren Twitter-Account gejagt.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#6 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 06.05.2022 07:45

So, wir sind nun also allein vom Vereinsvorstand her mit mindestens drei Leuten dabei und nehmen Morgens kurz vor Sonnenaufgang möglichst den ganzen Mai hindurch jeden Tag eine 3er Aufnahme auf: Also über einen Zeitraum von 30 Min. werden dreimal jeweils einminütige Aufnahmen automatisiert aufgenommen.

Wir haben uns darauf verständigt, dass jede Aufnahme folgenden "Tag" bekommen soll: Rechenkraft.net
Man kann das NACH der Aufnahme über "bearbeiten" bei der Abfrage "...einer Gruppe hinzufügen?" eingeben.
Wir wollen so den Verein im Bereich CitizenScience etwas profilieren und ich habe meine Kontakte im Ausland, insbesondere in Indien, auch gebeten, bitte diese Gruppenzuordnung einzugeben. Wollen mal schauen, wieviel der Verein da auf die Kette bekommt. :D

Sämtliche Aufnahmen erscheinen (wenn man es nicht in der App verbietet) auf einer Weltkarte, wo man sich die Vögel dann auch anhören kann und - sofern man ein Foto von der Aufnahmeumgebung aufgenommen hat - auch das Bild sehen kann.

Die Idee des Projekts ist ja, möglichst kurz vor Sonnenaufgang mindestens eine Aufnahme an möglichst vielen Orten der Welt aufzuzeichnen und das möglichst über mehrere Jahre an denselben Orten zur selben Zeit - so kann man dann Aussagen über Veränderungen der Vogel-Biodiversität treffen.
Wir haben zur Bestimmung des Sonnenaufgangs folgendes Online-Tool verwendet. Dort schaut man für seinen Ort nach, wann im Jahr der frühste Sonnenaufgang ist und wählt dann den Aufnahmezeitpunkt kurz davor. So stellt man sicher, dass auch wirklich stets VOR Sonnenaufgang begonnen wird. In Marburg habe ich z.B. 5 Uhr am Start, die Sonne geht frühstens gut 10 Min. später auf. Mit einer Dreieraufnahme decke ich so eine halbe Stunde um den Sonnenaufgang ab.

Ich habe testweise zusätzlich auch später nochmal Aufnahmen gemacht und es ist in der Tat so, dass bestimmte Vögel zu best. Zeiten singen.
Dazu gibt es auch vom NABU eine Vogeluhr.

Das Projekt macht wirklich Spass, ist aber sicherlich eher etwas für Frühaufsteher - wobei, ich stelle mir auch nur 'nen Wecker, stoße auf meinem Balkon die Aufnahme an und dackel erstmal wieder zurück ins warme Bettchen. :lol:
Ich richte das Smartphone übrigens so aus, dass es immer gleich orientiert ist, Mikrofon zugänglich, versteht sich.
Man kann sich die eigenen Aufnahmen im Anschluss anhören und schon nach einigen Tagen erkennt man Muster. Ich habe inzwischen damit begonnen, Online-Audiodatenbanken mit Vogelstimmen zu suchen, um die bei mir singenden Vögel zuzuordnen. Amseln erkenne ich immerhin schon mal (meine Lieblingssänger).
Das Anhören ist auch insofern zu empfehlen, als man in einem Kommantarfeld ggf. zu hörenden Menschenlärm kurz beschreiben kann.

Im Herbst soll auf Basis der gesammelten Daten dann ein MachineLearning-Projekt starten, um am Ende eine automatisierte Vogelerkennung zu etablieren.
Dazu werden zunächst Menschen zusammenkommen, die Vogelstimmen gut erkennen, um diese in den Aufnahmen sicher zu identifizieren. Dann wird damit ein neuronales Netz trainiert und am Ende hofft man, dass Computer die Zuordnung autonom erledigen können.
Es gibt so etwas übrigens schon als Kooperation zwischen der US Uni in Cornell und der TU Chemnitz - eine App dazu ist auch am Start und heisst BirdNet.

So, ich hoffe, ihr habt etwas Spass mit diesen Informationen.
Ich hoffe auf rege Teilnahme. :D
Evt. senden wir auch nochmal eine Massenmail über das Forum, um auf diesen Diskussionsfaden hinzuweisen.
Und evt. könnt ihr ja auch dabei helfen, das ganze Projekt (und gern auch diesen Forenbeitrag als Kurzanleitung zum direkten Einstieg) über Social Media bekannter zu machen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#7 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 06.05.2022 10:39

Hier noch ein Sound-Archiv mit heimischen Vogelstimmen.
Und vielleicht noch eine Bestimmungs-App.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#8 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 11.05.2022 08:23

Ich bin mittlerweile dazu übergegangen gelegentlich auch auf Spaziergängen, z.B. im Wald ab und zu mal ad hoc eine einminüige Aufnahme zu machen und hochzuladen. Die oben verlinkte Soundbibliothek hat es mir auch ermöglicht, inzwischen schon einige Vögel sicher zu erkennen. Macht Spass. :wink:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.05.2022 10:49

Ich erhielt vom Projekt eine eMail: Morgen gibt's bei Dawn Chorus wohl 'ne Challenge:
https://dawn-chorus.org/mitmachen/

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Rs232
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 536
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#10 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 21.05.2022 13:12

Hab mich jetzt auch mal Angemeldet.
Und werde Morgen Früh die erste Aufnahme dann machen.
Laut Karte ist bei mir in der Nähe auch niemand weiter.
Ryzen 9 3950X / 32GB Crucial BallistiX LT / Palit GTX 1650 GP OC mit Shunt-Mod / Windows 10 Core x64
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#11 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 21.05.2022 18:06

Rs232 hat geschrieben:
21.05.2022 13:12
Hab mich jetzt auch mal Angemeldet.
Und werde Morgen Früh die erste Aufnahme dann machen.
Sehr gut! :good:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21694
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Vogelstimmen aufnehmen - läuft bereits > 1-22.Mai 2020

#12 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 23.05.2022 21:33

Wir haben vom Vorstand mal ein paar Kommentare zur Software gesammelt, die wir den Entwicklern zukommen lassen wollen:

Dawn Chorus: Rückmeldungen an die Entwickler: Thesensammlung
  • Option einer festen Standortwahl integrieren, sodass dies nicht mehr abgefragt wird, nachdem man das einmal konfiguriert hat
  • das Ranzoomen an die exakte Ortsposition in der Karten-App geht nicht weit genug: Ungenauigkeiten entstehen
  • vor Aufnahmestart gar keine weiteren Informationen abfragen, sondern erst danach (zuviel "Stress" früh am Morgen - man will erstmal hurtig die Daten im Kasten haben ohne "Feintuning")
  • nach Drücken des Aufnahmestartknopfes sind 3 Sekunden bis Aufnahmetart zu kurz um unerwünschte Geräusche auf der Aufnahme zu vermeiden: z.B. das Weggehen & Balkontürschließen, für Leute, die die Aufnahme daheim vom Balkon oder Fenster aus machen: Man sollte diese Zeitspann ein den generellen Enstellungen einmal konfigurieren können und gut is
  • zur Erkennung von Vogelstimmen gibt es längst MachineLearning-Ansätze (Cornell / Chemnitz: BirdNet): Wodurch sollten sich die von Dawn Chorus für den Spätsommer angedachten Ansätze von den existierenden unterscheiden? Ist da vorab mal an eine Kooperation mit den schon etablierten Experten gedacht worden - Synergien?
  • iOS: Fotos sollten auch im Quer-Format gemacht werden können (unter Android geht das)
  • Evt. kann man einen Wetterdienst mit einbeziehen, wenn schon die GPS-Daten bekannt sind. Somit kann man sich evt. das Menü wie "Bewölkt" oder "Sonnig" sparen. (Nein, dies ist wohl überlegt eingefügt worden, um eben die - auch retrospektiv - gewinnbaren Wetterdienstdaten mit der REALEN Situation vor Ort abgleichen zu können: Dort gibt es - und das ist auf der Webseite auch erläutert - signifikante Diskrepanzen -> Erfahrungswert aus den vergangenen Jahren.)
  • Evt. noch das Straßengeräusch "Autobahn" (in meinem Fall die gut hörbare A2) hinzufügen. (ich denke, für die Auswertung ist es egal, ob Stassenlärm von einer Autobahn oder anderswo herrührt)
  • die GPS-Erfassung, bzw. Projektion innerhalb der integrierten Karten-App scheint deutliche Fehler aufzuweisen - bei mir sind es teilweise kilometerweite Unterschiede, GPS ist aber auf 3 m genau und ich lebe in keiner Schluchtenregion)
  • die Wetteroptionen "klar" und "bewölkt" sind nicht ausirechend differenziert: wenn ich strahlend blauen Himmel habe mit ein paar weißen Schäfchenwolken, wähle ich z.B. "bewölkt" (es gibt aber kaum Wolken)
  • die Filtermöglichkeiten in z.B. der Karte sollte um die Option der "Gruppe" erweitert werden, der man seine Aufnahmen zuordnen kann
Kann gerne ergänzt werden.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Beobachtungsprojekte“