Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#1 Ungelesener Beitrag von Nuke » 01.06.2017 08:49

Hallo,

gibt es für den Raspi 3 eine Erweiterung, um einen zweiten LAN-Anschluss? Ich habe auf die Schnelle nichts finden können.

Ich habe zur Zeit die Idee eines Proxy-Servers auf Raspi-Basis im Kopf. Möglich wäre ansonsten noch, die zweiten LAN-Anschluss per USB nachzurüsten. Bei einem USB-2.0-Adapter sollte es, glaube ich, auch keine Kompatibilitätsprobleme geben.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 247
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#2 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 01.06.2017 19:13

Mit dem RasPi hab ich das versucht.....
Sehr erfolglos da der 1. LAN schon am USB hängt sind die zu erreichenden Datenraten mehr ein Witz.

Dafür kann ich dir aber den BananaPi BPI-R(2) empfehlen.
Hier kurz die Specs:

MediaTek MT7623N, Quad-code ARM Cortex-A7
Mali 450 MP4 GPU
2G DDR3 SDRAM
Mini PCIE interface
SATA interface
4x Gigabit LAN 1x Gigabit WAN

Dieser sollte alle Wünsche erfüllen und ist bedeutend Leistungsstärker als der RasPi.

Edit:
Hier noch ein Link zum BananaPi
http://www.banana-pi.org/r2.html
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#3 Ungelesener Beitrag von Nuke » 02.06.2017 06:47

Danke für den Tip, den werde ich mir mal ansehen. Das R2-Modell scheint praktisch nirgends lieferbar zu sein, aber so eilig ist das Projekt auch nicht.

Benutzeravatar
Rs232
CPU-Load-Pusher
CPU-Load-Pusher
Beiträge: 247
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#4 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 02.06.2017 19:08

Der R2 ist noch ganz neu daher nicht Lieferbar.
Werde ihn mir auch gönnen durch SATA und PCIE eröffnen sich da tolle Möglichkeiten ihn auch noch als Datengrab zu nutzen und als Squeeze Player mit einer guten Soundkarte am PCIE.
What do we want? Time travel! When do we want it? It´s Irrelevant!
Bild

Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2013 16:22
Wohnort: Hamburg

Re: Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#5 Ungelesener Beitrag von Tim » 04.06.2017 20:16

Vielleicht ist der UP squared auch noch eine Möglichkeit http://up-shop.org/up-boards/92-up-squa ... -emmc.html
Datenblatt von der Shopseite hat geschrieben: SoC
Intel Celeron Dual Core up to 2.4 GHz N3350

Graphics
Intel HD Graphic 500

System memory
2GB LPDDR4

Storage capacity
32GB eMMC

USB2.0 port (pin header)
x2

USB 3.0 port
x4 ( one OTG)

Ethernet
2x Gb Ethernet (full speed) RJ-45

Video output
HDMI+DP

Display interface
1x eDP

Camera Interface
1xMIPI-CSI (2 lane) + 1xMIPI-CSI (4 lane)

Power input
5V DC-in @ 3A 5.5/2.1mm jack

RTC
YES

PXE
YES

WOL
YES

Operating humidity
10%~80%RH non-condensing

Operating tempature
32-140°F / 0~60°C

Expansion
40 pin GP-bus enabled by Altera MAX 10 FPGA + 60 pin EXHAT

Compatible operating system
Microsoft Windows 10 full version , Linux (ubilinux, Ubuntu, Yocto) • Android

Certificate
CE/FCC Class A, RoHS complaint Microsoft Azure certified

Dimension
85.6x 90mm

CEC
optional

SATA
x1

mPCI-e
x1

M.2 2230 E-key
x1

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: Raspi 3 - Erweiterung auf 2x LAN?

#6 Ungelesener Beitrag von Nuke » 06.06.2017 06:34

Stimmt! Das ich das noch nicht gesehen habe..., dabei habe ich ja schon mehrere Boards der ersten UpBoard-Generation am Laufen... :uhoh:

Mir gar nicht aufgefallen, dass die neue Generation 2x LAN hat. Das kommt mir sehr entgegen, da ich diese mit einem Standard-Ubuntu laufen lassen kann.

Vielen Dank für den Tipp! :good:

Gruß,
Stefan

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“