MediaTek Helio X20

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

MediaTek Helio X20

#1 Ungelesener Beitrag von Nuke » 20.07.2016 09:21

Ich bin mir sicher, dass es nicht gerade wenig kosten wird, aber die technischen Daten lesen sich ziemlich interessant :D

https://www.96boards.org/products/ce/helio-x20/
http://mediatek.com/en/news-events/medi ... s-markets/

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MediaTek Helio X20

#2 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 20.07.2016 09:34

Ja, von den Hardware-Specs her sicher interessant, wobei die ARM-Cortex-A53 CPU-Kerne auch hätten höher getaktet werden können, wie man am Beispiel des ODROID-C2 sehen kann.

Drei Probleme / Fragen:

(1) Als OS scheint nur Android vorgesehen, was etwas seltsam ist, da das Brett auf der Linaro-Seite auftaucht (würde ich also auch Linux erwarten),
(2) wo soll der Preis angesiedelt sein,
(3) wann kommt endlich jemand auf die Idee, einen anständigen SATA-Controler auf diese Boards zu nageln?

Schön ist auch, dass es GPIO-Pins gibt, fragts sich allerdings erneut, ob da clevere Leute auch an Kompatibilitäten z.B. zum Raspi gedacht haben...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: MediaTek Helio X20

#3 Ungelesener Beitrag von Nuke » 20.07.2016 09:42

Ich denke, der SATA-Controller wird bei den Boards in der Regel weggelassen, weil die Hardware als Entwicklungsbasis für Tablets und Smartphones dienen soll. Ein Einsatzzweck, wie wir ihn hier im Kopf haben, ist seitens des Herstellers sicher nicht der Hauptgrund für die Markteinführung *g*

Das Linux nicht vorgesehen ist, finde ich allerdings auch merkwürdig.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MediaTek Helio X20

#4 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 20.07.2016 09:51

Ja, das verstehe ich durchaus, finde es aber doof. :lol:
Das Cubieboard III (?) hat aber einen SATA-Controller, wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Leider läuft darauf bloß ein Dualcore. Wenn die das mal CPU-mäßig auf den Stand der Dinge brächten, sodass man darauf böse rechnen kann, wäre das Teil bald in meinem Zimmer am wirken...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: MediaTek Helio X20

#5 Ungelesener Beitrag von Nuke » 20.07.2016 10:05

Das Cubiboard 5 hat zwar einen, aber auch nur über eine USB2.0 zu SATA Bridge. Leider auch nur mit dem, aus meiner Sicht, etwas betagten Cortex-A7.

http://www.cnx-software.com/2015/08/03/ ... er-h8-soc/

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: MediaTek Helio X20

#6 Ungelesener Beitrag von Nuke » 26.08.2016 10:02

Es gibt nun eine englische Website des Herstellers dazu und Vorbestellungen sind inzwischen möglich:
http://en.alpha-star.org/mediatek-x20-development-board

Ich bin gespannt, wann Preise dafür veröffentlicht und wie diese aussehen werden.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MediaTek Helio X20

#7 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 26.08.2016 10:16

Ich würde gern solch ein Board haben wollen. Wundere mich allerdings, dass die dort eine Pre-Order anbieten ohne auch nur ansatzweise etwas zu Preisen zu sagen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Roland Schneider
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 918
Registriert: 12.11.2003 20:41
Wohnort: Stavenhagen
Kontaktdaten:

Re: MediaTek Helio X20

#8 Ungelesener Beitrag von Roland Schneider » 26.08.2016 12:32

10 Kerne ist ja nicht schlecht, aber ich hätte gehofft, dass die dann auch den Arbeitsspeicher erhöhen, 2 GB ist doch recht wenig.

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: MediaTek Helio X20

#9 Ungelesener Beitrag von Nuke » 26.08.2016 13:46

Das Ding steckt im Meizu MX6. Zumindest dort sind 4 GB RAM vorhanden. Wer weiß, wenn das Board all zu teuer wird, dann lohnt es sich vielleich, das Smartphone zu kaufen. :lol:

https://www.computerbase.de/2016-07/mei ... rgestellt/

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: MediaTek Helio X20

#10 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 26.08.2016 14:12

Roland Schneider hat geschrieben:10 Kerne ist ja nicht schlecht, aber ich hätte gehofft, dass die dann auch den Arbeitsspeicher erhöhen, 2 GB ist doch recht wenig.
Stimmt. Allerdings gibt es auch genug DC-Projekte, die pro WU nicht soviel RAM brauchen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Nuke
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 240
Registriert: 23.05.2016 16:40

Re: MediaTek Helio X20

#11 Ungelesener Beitrag von Nuke » 01.09.2016 09:08

199$ + Versand (ggf. + Stromversorgung).

Wenn die kein eigenes Android-Image dafür anbieten, dann müsste man wohl davon ausgehen, dass alle dafür notwendigen Treiber bereits mit Android ausgeliefert werden.

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“