ODROID-XU4

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
xTnT
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 164
Registriert: 22.11.2015 16:04
Wohnort: Halberstadt / Sachsen - Anhalt

Re: ODROID-XU4

#121 Ungelesener Beitrag von xTnT » 03.09.2016 10:10

Ja das ist mir bekannt, ich habe mittlerweile gesehen, dass die vier Cortex A15 auch auf 2 Ghz springen, nur takten sie nicht konstant hoch. Jedenfalls wird es so angezeigt mit CPU-Z und der Funktion aus den Entwickleroptionen zur CPU Auslastung. Bei den jetzigen Taktraten liegt die Temperatur bei 75 bis 78 Grad, es wäre also noch Luft nach oben. Kann man auf dem XU4 manuell den scaling_governor einstellen?
"Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich." Mark Twain

Juliane13
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 29.07.2017 16:47

Re: ODROID-XU4

#122 Ungelesener Beitrag von Juliane13 » 29.07.2017 17:13

Hallo liebe Forengemeinde und Leser,

Ich bräuchte mal Eure Hilfe bezüglich meines Odroid XU4 den ich mir vor kurzem gekauft habe.
Und zwar folgendes Problem:
Starten von Emmc funktioniert tadellos, sobald ich aber von SD starten möchte, geht der Odroid nicht an und es leuchtet auch keine blaue LED sobald ich den Schalter seitlich umswitche.
Habe das Gerät auch schon getauscht weil ich dachte das wäre ein technischer Defekt, allerdings ist e beim Neuen jetzt genauso.
Habe auch verschiedene Distributionen sowie Verfahren zum Beschreiben der SD Karte verwendet, allerdings ohne erfolg. SD Karte funktioniert und bootet am Laptop ohne Probleme mit meinen USB Card Reader. Nur der Odroid lässt sich eben gar nicht starten über die SD Bootfunktion.
Karte wird allerdings vom Odroid erkannt sobald ich ihn von Emmc gestartet habe. Aber zum Ausprobieren möchte ich eben auch von SD Karte booten können.
Ich hoffe mir kann hier jemand helfen bzw. hat das gleiche Problem.
Wahrscheinlich ist es auch nur ein Bedienfehler meinerseits :o

Schöne Grüße
Juliane

Tholo
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 265
Registriert: 10.12.2014 12:56
Wohnort: Zella-Mehlis

Re: ODROID-XU4

#123 Ungelesener Beitrag von Tholo » 01.08.2017 21:48

Also meine Odroids laufen ausschließlich via SD, ich gehe "Fernanalysenalarm" mal von Fehlerhafter Boot Partition aus. Ich kann dir folgendes Script empfehlen
https://github.com/wrzlbrmft/arch-odroid
Wo ich mir sicher bin das die Partionen richtig geschrieben werden.

Was nutzt du um die SD Karten zu beschreiben? Win32 oder dd auf Unix?
Bild Bild
Ja ich nutze DC als Gelddruckmaschiene *Gridcoin*

Eric
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1263
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: ODROID-XU4

#124 Ungelesener Beitrag von Eric » 15.08.2017 06:42

Und wieder ein XU4 weniger und damit 100% Ausfallquote bei mir. Die viel älteren U3 laufen alle noch ohne Probleme.
Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3544
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: ODROID-XU4

#125 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 15.08.2017 06:48

Wie lange haben die Dinger gehalten?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Eric
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1263
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: ODROID-XU4

#126 Ungelesener Beitrag von Eric » 15.08.2017 08:38

Der eine 11 Monate und der zweite 26 Monate.
Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3544
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: ODROID-XU4

#127 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 15.08.2017 09:35

Das ist nicht wirklich lange.
Wenn ich über meine Ataris und Macs nachdenke, die teilweise schon uralt sind und immer noch funktionieren.
Ok, die rechnen auch nicht 24/7, wobei ich ein paar Kisten habe, die wirklich viel gelaufen sind.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Eric
Vielrechner
Vielrechner
Beiträge: 1263
Registriert: 07.05.2013 09:24

Re: ODROID-XU4

#128 Ungelesener Beitrag von Eric » 15.08.2017 10:35

So, noch mal Quertausch durchgeführt: emmc und Netzteil. Beide haben das gleiche Symptom: flackernde Power-LED (rote LED). Sonst nichts.
Die rote LED sollte eigentlich permanent leuchten.
Bild

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 231
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: ODROID-XU4

#129 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 27.08.2017 08:38

Eric hat geschrieben:So, noch mal Quertausch durchgeführt: emmc und Netzteil. Beide haben das gleiche Symptom: flackernde Power-LED (rote LED). Sonst nichts.
Die rote LED sollte eigentlich permanent leuchten.
Das Problem mit der flackernden Power-LED hatte ich auch schon ein paar Mal.
Das lag immer an defekten Netzteilen.
Die orginalen Netzteile haben bei mir z.T. nur 6 Monate 24/7 überlebt.
Ohne Last bringen die 5V mit Last bricht die Spannung stark ein/zusammen.
Defekte XU4 hatte ich noch keinen einzigen (hab ein paar mehr laufen).

Edit:
Wie es der Zufall will hat sich gerade eines der wenigen noch laufenden orginal Netzteile verabschiedet.
Blinkende Power_LED am XU4, an anderes NT gesteckt und läuft wieder.
Bild

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2796
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: ODROID-XU4

#130 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 27.08.2017 12:06

JagDoc hat geschrieben:Das lag immer an defekten Netzteilen.
Die orginalen Netzteile haben bei mir z.T. nur 6 Monate 24/7 überlebt.
Ohne Last bringen die 5V mit Last bricht die Spannung stark ein/zusammen.
Defekte XU4 hatte ich noch keinen einzigen (hab ein paar mehr laufen).
Interessehalber, verwendet einer der Multi-XU4 Besitzer Netzteile mit mehreren Ausgängen für die Stromversorgung, falls ja welche sind da empfehlenswert?

Gleicht sich deren Last-Verhalten eher aus oder ist das umgekehrt schlechter/teurer bei Ausfall? Ich vermute mal es hängt wie stets von der Qualität der Fertigung und Verschaltung im Einzelfall ab.
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

JagDoc
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 231
Registriert: 03.12.2011 12:05

Re: ODROID-XU4

#131 Ungelesener Beitrag von JagDoc » 27.08.2017 13:03

X1900AIW hat geschrieben:
JagDoc hat geschrieben:Das lag immer an defekten Netzteilen.
Die orginalen Netzteile haben bei mir z.T. nur 6 Monate 24/7 überlebt.
Ohne Last bringen die 5V mit Last bricht die Spannung stark ein/zusammen.
Defekte XU4 hatte ich noch keinen einzigen (hab ein paar mehr laufen).
Interessehalber, verwendet einer der Multi-XU4 Besitzer Netzteile mit mehreren Ausgängen für die Stromversorgung, falls ja welche sind da empfehlenswert?

Gleicht sich deren Last-Verhalten eher aus oder ist das umgekehrt schlechter/teurer bei Ausfall? Ich vermute mal es hängt wie stets von der Qualität der Fertigung und Verschaltung im Einzelfall ab.
Ich verwende für die Odroid diese Netzteile:
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 6-a-351497
oder diese:
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 8-a-352180
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: ODROID-XU4

#132 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 27.08.2017 14:46

JagDoc hat geschrieben:Ich verwende für die Odroid diese Netzteile:
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 6-a-351497
oder diese:
https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil- ... 8-a-352180
Der Uli wieder, herrlich... :lol:
Ich glaub' ich muss auch mal umrüsten...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“