Boinc@ARM

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Boinc@ARM

#1 Ungelesener Beitrag von yoyo » 03.07.2013 20:30

Hallo,

mal von Android abgesehen, betreibt hier jemand Boinc auf einem ARM Gerät, z.B. RasPi, NAS Server, DSL Modem, ....?
Falls ja, würde mich interessieren welches Betriebssystem auf der Box läuft und woher der Boinc Client stammt.

Ich experimentiere gerade damit Boinc auf meinem NAS laufen zu lassen.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Boinc@ARM

#2 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 03.07.2013 21:28

Guck mal da.

Ich hab Raspbian "Wheezy" auf dem Raspi laufen, was praktisch ein angepasstes Debian ist.

Außerdem erinnere ich mich noch an ein Projekt, was BOINC auf der Fritzbox laufen lassen hat.

Ein FreeNAS-NAS wollte ich mir ja auch noch bauen. Da hatte ich schon nachgeforscht. Das basiert ja auf FreeBSD und FreeBSD bietet ja "jails", also ein abgeschottetes FreeBSD wo man dann seine Sachen drauf installieren kann, die dann das eigentliche FreeNAS-OS nicht beeinträchigen können.
Eine Anleitung für BOINC auf FreeBSD hatte ich auch schon einmal gefunden.

Da steht man nur als cruncher wieder vor der großen Frage...all die Rechenzeit verschenken (so ein verschlüsselter NAS wird ja gerne mit einem Xeon E3 betrieben, der ja gut Power hat) oder lieber sein lassen und damit die Datensicherheit erhöhen, weil man so potenzielle Fehler minimieren kann, wenn das NAS im Standby hängt.

Was steckt denn da für ein ARM drinne? ARMv5, ARMv6, ARMv7?
Hatte mal wo (glaube im Asteroids Forum) was gelesen, wo wer nach ARMv5-kompatibilität fragte, weil die App nicht auf seinem ARMv5 lief, den er im NAS hatte. Die ASteroidsapp war ja nur für Raspi (ARM6) und Android (ARMv7) ausgelegt.

Ubuntu läuft auf dem Raspi übrigens auch nicht, da Ubuntu mindestes einen ARMv7 benötigt. Da wäre die ARM-Generation also schon gut zu wissen.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#3 Ungelesener Beitrag von yoyo » 03.07.2013 21:45

Mein NAS ist ein QNAP mit ARM V5:
# uname -a
Linux nas02 2.6.33.2 #1 Fri Apr 26 05:33:12 CST 2013 armv5tel unknown

# cat /proc/cpuinfo
Processor name : Feroceon 88F6282 rev 1 (v5l) @ 2 GHz
BogoMIPS : 1985.74
Features : swp half thumb fastmult edsp
CPU implementer : 0x56
CPU architecture: 5TE
CPU variant : 0x2
CPU part : 0x131
CPU revision : 1

Hardware : Feroceon-KW ARM
Revision : 0000
Serial : 0000000000000000

Meine Cruncher App läuft darauf und einen Boinc Client hab ich auch.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20576
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#4 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 05.07.2013 11:11

Ich habe das ODROID-U2 (ARM Cortex-A9 Quad) für $89 unter Ubuntu am Laufen.
Mit wachsender Begeisterung, weil 5,5 W Maximallast für 4 Asteroid WUs in gut 10 Stunden (1,7 GHz CPU-Takt).
Mein AMD XP4800+ Dualcore liefert ca. 4 Asteroid-WUs in knapp 9 Stunden ab (2,5 GHz CPU-Takt). Dafür nimmt die Maschine deutlich über 100 W. Für dieses Strominvestment könnte ich also >20 ODROIDs ins Rennen schicken.
Soviel dazu.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Boinc@ARM

#5 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 05.07.2013 11:26

Und ich glaube Asteroids nutzt nicht einmal NEON. ARM arbeitet übrigens auch daran die GPU für OpenCL nutzbar zu machen. Das wird dann auch noch interessant.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#6 Ungelesener Beitrag von yoyo » 05.07.2013 14:50

So auf meinem NAS läuft jetzt auch Boinc und rechnet yoyo@home ogr. Auf dem NAS ist ein Linux drauf und er hat einen 2GHz single Core ARM Prozessor ohne HW floating point unit. Hier der Host bei yoyo@home:
http://www.rechenkraft.net/yoyo/show_ho ... stid=94347

Den Boinc Client hab ich von Dotsch bekommen. Ich hoffe er stellt ihn noch auf seine Download Seite.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

csg
Fingerzähler
Fingerzähler
Beiträge: 1
Registriert: 11.10.2013 14:56

Re: Boinc@ARM

#7 Ungelesener Beitrag von csg » 11.10.2013 14:59

@yoyo: Du hast auf einer qnap einen BOINC-Client? Suche ich schon ein paar Tage. Kannst Du mir da behilflich sein? Ich habe eine TS 496 Pro, und würde darauf gern BOINC installieren.

Danke im Voraus und schönes Wochenende,

Jan

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#8 Ungelesener Beitrag von yoyo » 16.10.2013 16:58

Die Boinc Version hab ich von Dotsch bekommen. Aber sie läuft nicht stabil. Irgendwie läuft Boinc nach einem Tag nicht mehr. Ich hab noch nicht rausbekommen warum nicht.
yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Vincent_Hannah
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 97
Registriert: 12.11.2007 17:03
Wohnort: Völklingen, SL
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#9 Ungelesener Beitrag von Vincent_Hannah » 17.02.2014 13:28

Hi yoyo,
der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber hast du es ins Laufen bekommen?
Ich wollt das auch mal ausprobieren auf meinem QNAP...

VG
Vince
Bild
Folding@home
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#10 Ungelesener Beitrag von yoyo » 17.02.2014 15:10

Nein, habs nicht ans stabile Laufen bekommen und mich schon seit langem nichtmehr damit befasst.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7833
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Boinc@ARM

#11 Ungelesener Beitrag von yoyo » 18.01.2016 12:49

Ich hab jetzt den Boinc Client auf meinem TS-219P, welcher einen ARM Prozessor hat mal selbst übersetzt.
Wer auch einen Qnap mit ARM Prozessor hat kann das gern mal ausprobieren: https://www.dropbox.com/sh/zrwsv909t3nb ... aWcfa?dl=0

Die erste yoyo@home task läuft gerade.

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Ruh
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 41
Registriert: 07.08.2016 11:43

Re: Boinc@ARM

#12 Ungelesener Beitrag von Ruh » 23.09.2016 13:02

Mahlzeit...

Auch wenn die Beiträge schon etwas älter sind, fand ich diesen Thread am passendsten meiner Frage.

Ich möchte mir ein neues ARM System anschaffen, welches Android(WCG) ausführen kann...
In Moment tendiere ich zwischen den BananaPi M3 und dem Odroid XU4, welchen würdet Ihr mir empfehlen?

Vielen Dank
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“