Androide gesucht

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7839
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Androide gesucht

#1 Ungelesener Beitrag von yoyo » 08.06.2013 21:56

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Android Smartphone welches
- GPS
- WLAN
- Bluetooth
- Slot für Speichererweiterung
- Android Version 4.x
haben sollte und nicht wesentlich teurer als 230,-? (ohne Vertrag) ist.

Könnt Ihr mir da was empfehlen?

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

Re: Androide gesucht

#2 Ungelesener Beitrag von nico » 09.06.2013 09:29

Ich mach dir jetzt mal die Entscheidung nicht leichter: ;)
http://kevinfleischer.wordpress.com/201 ... art-phone/

Mein eigenes ist leider schon etwas älter (Andorid 2.x) weshalb ich selber keine Erfahrung mit neuen habe.
Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Androide gesucht

#3 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 09.06.2013 09:53

Ich weiß sowas will wieder keiner hören: Fairphone Gute 100? teurer als dein Wunschhandy - aber ich wollts mal in den Raum werfen. Wenn Arbeitsbedingungen/Ökologie egal sind empfehl ich die üblichen Verdächtigen wie Zopo, Cupot, Samsung etc...

Welche Displaygröße solls denn haben? Da scheiden sich ja oft die Geister, manche würden wohl gern ihr Tablet zum Telefonieren nehmen, andere kriegen den Kollaps wenn sie das Smartphone mit einer Hand langsam nicht mehr richtig bedienen können (ca ab 4,5").

GPS, WLAN, Blauzahn, Speichererweiterung haben die heutzutage eigentlich fast alle. Android 4 vorrangig die Chinaböller, bei den "günstigen" hiesig bekannten Marken wird gern noch auf Updates gewartet.
Wie "schnell" solls denn sein? Läuft NativeBoinc drauf? Vier Kerne unter Volldampf und ein chinesischer Akku aus fragwürdiger Herstellung würde ich nur in einer Stahlschale laufen lassen :roll2:
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7839
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Androide gesucht

#4 Ungelesener Beitrag von yoyo » 09.06.2013 10:09

Ich hab noch ein Samsung Galaxy Ace 2, das hat allerdings nur Android 2.x drauf. Der Update auf ein neueres Android wurd im Dezember angekündigt :(. Ansonsten bin ich mit dem Preis/Leistungsverhältnis da zufrieden.

Ich hab noch das Samsung S III mini im Blick. Das scheint aber kein GPS zu haben.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Androide gesucht

#5 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 09.06.2013 10:44

Unten rechts bei der Samsungseite steht bei Location "Assisted GPS, GLONASS verfügbar". Bei dem Test steht (unterm ersten Bild) auch was von GPS. Scheint also schon dabei zu sein.
Diejenigen, denen ich das Handy schon gegeben hatte, sind nicht unzufrieden, bemängeln aber die geringe Auflösung des Displays ;)

Von dem hier hab ich zwar nur eins bisher im Fuhrpark, der Akku wurde aber als besonders langlebig gelobt (man muss es tatsächlich nicht jede Nacht laden :D) Gibts um 250-260? je nach Laune.
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Androide gesucht

#6 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 10.06.2013 16:56

Ui, sogar GLONASS. Da ist es dann sogar noch genauer wie nur GPS, da es noch die russischen Satelliten zur Positionsbestimmung mitbenutzen kann.

Wie schon gesagt wurde...GPS, WLAN, Touchscreen, Bluetooth und MicroSD-Slot haben die eigentlich alle heute (außer apple^^).

Interessanter wären andere Fragen...
1.) Wie lange soll der Akku denn halten? 2, 3 oder 4 Stunden?
2.) Wie groß sind die Hände und will man das Handy jederzeit einhändig bedienen können? Mein S3 mit 4,8" finde ich schon zu klein zum surfen. Da muss man für jeden Link, den man klicken will, rein- und danach wieder rauszoomen, da man mit den Fingern sonst immer den falschen Link trifft (versucht mal hier im Forum übers Handy die Threadseite zu blättern...). Die 4,8" sind aber auch schon wieder sehr grenzwertig, wenn man auf Einhandbedienung setzt. In die linke obere Ecke komme ich nicht mehr mit dem Daumen.
3.) Soll das Handy auch bei schlechtem Wetter nutzbar sein? Dann wäre ein Outdoor-Smartphone nicht schlecht.
4.) Normales Bluetooth 2/3 oder zusätzlich noch Bluetooth 4?
5.) Dual-Sim-Slot nötig? Praktisch wenn man einen Vertrag fürs Surfen und einem zum Telefonieren hat oder das gleiche Tele für privat und geschäftlich nutzen will.

Wenn es auch fürs Geocaching genutzt werden soll, dann würde ich definitiv zum Outdoorsmartphone raten. Du magst da garnicht wissen wie oft ich schon meine zerkratzte Displayschutzfolie austauschen musste. Und immer wenn es mit dem Regnen anfängt, dann muss ich das Handy wegstecken und das richtige Navi rausholen, da sich die normalen kapazitiven Displays nicht mit nassen Fingern bedienen lassen.
Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Androide gesucht

#7 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 10.06.2013 20:28

Wo wir beim Display sind. Kapazitiv sind die fast alle. Die einzigen resistiven (auf Druck reagierend) sind die, die bei uns am meisten bemängelt werden. Teilweise drückt man sich dusslig und dämlich, aber die sind genauer - also auch mit Stift bedienbar.
Dual Sim haben erstaunlicherweise fast alle Chinaphones, aber wiederrum keins der hiesig üblichen. Wenns Richtung Outdoor gehen soll, das Samsung Xcover 2 hat bei uns schon diverse Missbräuche überlebt. Deutlich robuster ist das CAT B15. Beide haben alles was du dir wünschst ;)

Am wichtigsten für die Auswahl ist wirklich die Displaygröße. Mir reichen meine 4.1" zum Browsen, manchen reicht ein 10" Tablet noch nicht. Mehr als 4.5" würde ich nie nehmen, da ich das Handy noch mit einer Hand bedienen will.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7839
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Androide gesucht

#8 Ungelesener Beitrag von yoyo » 16.06.2013 19:36

Vielen Dank für die Hinweise.
Das LG ist es jetzt geworden.

Wenn auf den 4 cores Boinc arbeitet, wird es ganz schön warm und kommt mit dem Aufladen nicht mehr hinterher ;)

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: Androide gesucht

#9 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 16.06.2013 20:31

Versuchs mit einem Doppel-USB-Kabel (gibts zB bei vielen 2,5" externen Festplatten dazu). So kann ich meins laden. Über normalen USB reicht das nicht. Was bei mir zum Glück (knapp) reicht: Der Originallader :D Aber da braucht er von 40% auf 100% ca 15h
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Androide gesucht

#10 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 16.06.2013 22:38

Jup, ein USB-Port der nach Vorgaben arbeitet macht ja nur max 500mA. So ein Handy braucht beim Crunchen aber mehr. Smartphones läd man normal mit 700mA, Tablet sogar mit über 1A.

Einfach so ein biliges 1,5A USB-Netzteil bei Amazon holen. Dann klappt auch Laden+Crunchen.
Bild

fotune

Re: Androide gesucht

#11 Ungelesener Beitrag von fotune » 18.07.2013 06:30

Ich bin damals nach viel Recherche einfach in die nächstgelegenen Elektonikmärkte marschiert und habe die Telefone mal in die Hand genommen und ausprobiert. Die technischen Features sind ja heute mehr oder weniger alle gleich, ich wollte halt was das in die Hosentasche passt und gut in der Hand liegt und dabei noch einfach zu bedienen ist. Geworden ist es dann das Wildfire S, trotz der bekannten Mängel wie geringer Speicher. Andere Dine (s.o.) waren mir wichtiger, habe ich aber erst beim in-der-Hand-halten gemerkt...

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“