Raspberry Pi und BOINC

Alles zu mobilen Endgeräten (Smartphones und Tablets) mit purer Rechenkraft
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Raspberry Pi und BOINC

#1 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 09.02.2013 13:10

Hier mal ein Sammel- und Diskussionsthread zum Raspi für das DC.

Interessante Links:
Unser Wiki
QCN and BOINC for Raspberry Pi (Debian "Wheezy" Linux)
Inoffizielle Apps für Raspi

Nochmal ein paar nützliche Befehle für Raspbian:

Code: Alles auswählen

/opt/vc/bin/vcgencmd measure_temp
Gibt die aktuelle Temperatur des SoC aus.

Code: Alles auswählen

cat /sys/devices/system/cpu/cpu0/cpufreq/scaling_cur_freq
Zeigt die Taktung des ARM in Hz an.

Code: Alles auswählen

sudo nano -w /boot/config.txt
Durch eine Änderung der Datei kann man den Raspi übertakten.
Ich habe da z.B. folgendes hinzugefügt...

Code: Alles auswählen

force_turbo=1
arm_freq=1000
core_freq=500
sdram_freq=600
over_voltage=6
...und dann mit Strg+O und Strg+X gespeichert. Wenn man dann mit "sudo reboot" den Raspi neu startet, dann läuft der ARM mit 1000MHz (statt 700MHz), die GPU mit 500MHz (statt 250MHz), der RAM mit 600MHz (statt 400MHz) und es wird die Spannung von 1,2V auf 1,35V erhöht.

Da sollte man sich aber langsam herantasten. Zwar kann man die Übertaktung zurücksetzen, indem man beim Booten Shift gedrückt hält, aber eine schlechte Übertaktung zerschießt sehr gerne die Daten auf der SD-Karte. Also vorher ein Image der SD-Karte anlegen.

Mit den Taktungen oben schafft man dann eine Asteroids-WU in ca 2 anstatt 3 Tagen, aber die Temperatur steigt auch enorm an. Mit meinem nachträglich angebauten großen Kühlkörper läuft der Raspi auf 54 Grad. Wenn man den Raspi noch zusätzlich aktiv kühlt, dann kann man die Temperatur auf 31 Grad senken.
Bild

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2796
Registriert: 05.01.2008 16:34

Re: Raspberry Pi und BOINC

#2 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 09.02.2013 17:40

Danke für die Zusammenstellung.

Dass Übertakten geht finde ich klasse und die aktive Kühlung scheint sich ebenfalls zu lohnen.

Klappt auch leichtes Übertakten ohne so deutliche Spannungsanhebung ?
Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg.
Henry Ford

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#3 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 09.02.2013 17:58

Also auf 800MHz bekommt man den Raspi auch ohne Spannungserhöhung. Man kann beim Raspi auch eine minimale und eine maximale Taktung angeben. Dann taktet dieser bei Bedarf hoch und drosselt auch die Taktung wieder, wenn die Temperaturen kritisch werden.
Übertakten mit vorgegebenen Werten geht sonst auch über das Config-Menü ("sudo raspi-config" eingeben), wobei man sogar nicht einmal die Garantie verliert, wenn man den Raspi auf dem Wege übertaktet laufen lässt.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7840
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi und BOINC

#4 Ungelesener Beitrag von yoyo » 10.02.2013 11:21

Läuft auf dem Raspberry Pi einer dieser distributed.net Clients:
http://www.distributed.net/Download_clients

yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#5 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 10.02.2013 13:19

Linux - [ARM/eabi] v2.9110.519 - 2012-01-27 (Requires support for EABI used e.g. by Debian/armel)
Der da klingt jedenfalls sehr vielversprechend. Kann ich mir mal nachher angucken, wenn ich wieder daheim bin.
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#6 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 11.02.2013 03:04

Code: Alles auswählen

[Feb 11 02:00:42 UTC] Automatic processor detection found 1 processor.
[Feb 11 02:00:43 UTC] Connected to euro.v29.distributed.net:2064...
[Feb 11 02:00:43 UTC] The keyserver says: "Hai c0w! (cdy)"
[Feb 11 02:00:43 UTC] Retrieved project state data from server. (cached)
[Feb 11 02:00:47 UTC] OGR-NG: Retrieved packet 24 of 24 (100.00%)
[Feb 11 02:00:51 UTC] RC5-72: Retrieved stats unit 24 of 24 (100.00%)
[Feb 11 02:00:51 UTC] Connection closed.
[Feb 11 02:00:51 UTC] Automatic processor type detection did not
                      recognize the processor (tag: "armv6-compatible processor rev 7 (v6l),
                      id 0x4100b767")
[Feb 11 02:00:51 UTC] OGR-NG: Running micro-bench to select fastest core...
[Feb 11 02:01:33 UTC] OGR-NG: using core #3 (FLEGE 2.0 ARMv5).
[Feb 11 02:01:34 UTC] OGR-NG: Loaded 27/3-2-45-23-8-12
[Feb 11 02:01:34 UTC] OGR-NG: 23 packets remain in buff-in.og2
[Feb 11 02:01:34 UTC] OGR-NG: 0 packets are in buff-out.og2
[Feb 11 02:01:34 UTC] 1 cruncher has been started.
[Feb 11 02:01:35 UTC] OGR-NG:27/3-2-45-23-8-12+6-35-56-39 [1,417,599,423]
...dann ganz viel wechselnd wie die letzte Zeile
Wäre mal interessant zu wissen, ob DNETC dann hardware float oder software float benutzt. ARMv5 klingt eher nach letzterem, weil bei ARMv6 ja schon hardware float nicht immer üblich ist, da das nicht alle ARMv6 können.

Hab übrigens den Raspi-Wiki-Artikel mal um den Radioactive-Sensor und Übertaktung erweitert.

Edit:

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi /var/lib/dnetc-client/dnetc519-linux-arm-eabi $ sudo ./dnetc -bench

distributed.net client for Linux Copyright 1997-2011, distributed.net
ARM assembly by Peter Teichmann
Please visit http://www.distributed.net/ for up-to-date contest information.
Start the client with '-help' for a list of valid command line options.


dnetc v2.9110-519-CTR-11111118 for Linux (Linux 3.2.27+).
Please provide the *entire* version descriptor when submitting bug reports.
The distributed.net bug report pages are at http://bugs.distributed.net/
Using email address (distributed.net ID) 'xxx'

[Feb 11 02:29:00 UTC] Automatic processor type detection did not
                      recognize the processor (tag: "armv6-compatible proce ...
                      id 0x4100b767")
[Feb 11 02:29:00 UTC] OGR-NG: using core #0 (FLEGE 2.0).
[Feb 11 02:29:40 UTC] OGR-NG: Benchmark for core #0 (FLEGE 2.0)
                      0.00:00:33.45 [2,531,328 nodes/sec]
[Feb 11 02:29:40 UTC] OGR-NG: using core #1 (FLEGE 2.0 ARMv3).
[Feb 11 02:30:21 UTC] OGR-NG: Benchmark for core #1 (FLEGE 2.0 ARMv3)
                      0.00:00:33.61 [4,311,578 nodes/sec]
[Feb 11 02:30:21 UTC] OGR-NG: using core #2 (FLEGE 2.0 ARMv5-XScale).
[Feb 11 02:31:00 UTC] OGR-NG: Benchmark for core #2 (FLEGE 2.0 ARMv5-XScale)
                      0.00:00:33.30 [4,647,943 nodes/sec]
[Feb 11 02:31:00 UTC] OGR-NG: using core #3 (FLEGE 2.0 ARMv5).
[Feb 11 02:31:39 UTC] OGR-NG: Benchmark for core #3 (FLEGE 2.0 ARMv5)
                      0.00:00:33.24 [4,681,142 nodes/sec]
[Feb 11 02:31:39 UTC] OGR-NG benchmark summary :
                      Default core : #-1 (undefined)
                      Fastest core : #3 (FLEGE 2.0 ARMv5)
[Feb 11 02:31:39 UTC] RC5-72: using core #0 (StrongARM 1-pipe).
[Feb 11 02:32:16 UTC] RC5-72: Benchmark for core #0 (StrongARM 1-pipe)
                      0.00:00:32.40 [1,105,920 keys/sec]
[Feb 11 02:32:16 UTC] RC5-72: using core #1 (ARM 2/3/6/7 1-pipe).
[Feb 11 02:32:53 UTC] RC5-72: Benchmark for core #1 (ARM 2/3/6/7 1-pipe)
                      0.00:00:32.59 [1,086,389 keys/sec]
[Feb 11 02:32:53 UTC] RC5-72: using core #2 (XScale 1-pipe).
[Feb 11 02:33:29 UTC] RC5-72: Benchmark for core #2 (XScale 1-pipe)
                      0.00:00:32.37 [1,123,420 keys/sec]
[Feb 11 02:33:29 UTC] RC5-72 benchmark summary :
                      Default core : #-1 (undefined)
                      Fastest core : #2 (XScale 1-pipe)
Edit:
Das Übertakten des Raspis brachte übrigens bei Asteroids@Home eine Leistungssteigerung von 72%. Nur noch 44,5 anstatt 76,8 Stunden pro WU.
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7840
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi und BOINC

#7 Ungelesener Beitrag von yoyo » 20.02.2013 21:42

Hallo,

könntest Du mir was auf dem RasPi kompilieren?
Ich möchte gern die HarmoniousTree und ogr app von yoyo@home für den
RasPi bereitstellen.

Dazu müßten die Boinc Libs und Api sowie die App auf dem RasPi übersetzt
werden.

Die Sourcen für alles (Boinc libs, api, apps) würde ich Dir zur
Verfügung stellen.

Wie siehts mit Deinen Erfahrungen beim kompilieren von Software aus?

Wir können auch gern über Skype, ICQ, YIM, Jabber, gtalk, irc oder email chatten.

Schöne Grüße
yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20663
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi und BOINC

#8 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 22.02.2013 12:49

Da würde ich mich gerne einklinken und darum bitten mal zu gucken, ob auch der Quellcode von RNA World für den RasPi kompiliert werden könnte. Es sollte sich nämlich machen lassen, die vielen kleinen WUs auf diesen Kisten einzeln durchzunudeln.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#9 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 22.02.2013 12:53

Kann ich gerne mal Wochenende versuchen, wenn Yoyo dann im Chat ist.
Bei RNA-World will ich aber nicht wissen, was da als Deadline rauskommen muss. :D
Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#10 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 25.02.2013 08:32

Also HarmoniousTree scheint zu laufen. Ist noch nicht durch aber gibt schon Ergebnisse in der Checkpoint-Datei und bis auf das "Can't open init data file - running in standalone mode" nach über 13 Stunden keine Fehler.

Code: Alles auswählen

pi@raspberrypi ~/Desktop/harm $ ls -al
insgesamt 820
drwxr-xr-x 2 pi pi   4096 Feb 24 22:26 .
drwxr-xr-x 4 pi pi   4096 Feb 24 21:20 ..
-rw-r--r-- 1 pi pi      0 Feb 24 22:19 boinc_lockfile
-rw-r--r-- 1 pi pi    178 Feb 25 10:39 ckpt.txt
-rw-r--r-- 1 pi pi    179 Feb 24 21:42 data.txt
-rw-r--r-- 1 pi pi  25455 Feb 24 21:20 HarmoniousB.cpp
-rw-r--r-- 1 pi pi  34600 Feb 24 21:23 HarmoniousB.o
-rwxr-xr-x 1 pi pi 748748 Feb 24 21:23 harmtree
lrwxrwxrwx 1 pi pi     48 Feb 24 21:23 libstdc++.a -> /usr/lib/gcc/arm-linux-gnueabihf/4.6/libstdc++.a
-rw-r--r-- 1 pi pi    678 Feb 24 21:22 makefile
-rw-r--r-- 1 pi pi     55 Feb 24 22:19 stderr.txt

data.txt

Code: Alles auswählen

-37
257118
112284397
13962933
98317906
0
1958264502
0123456789767855553212345678966665534
0123456789767855553212345678966665534
0R>?F27EAS=8GN14:PL5;3H9@IBJMCD6QO<KH
500736606304
ckpt.txt

Code: Alles auswählen

37
254102
114247980
15409754
98821480
0
4148287979
0123456789767855552123456786643434231
0123456789767855552123456786643434232
0LB?42E98>:=F<1P3@D;JO7CSAGNIMH56QRK@
209009554539
stderr.txt

Code: Alles auswählen

Can't open init data file - running in standalone mode
Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7840
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Raspberry Pi und BOINC

#11 Ungelesener Beitrag von yoyo » 25.02.2013 17:32

Sieht gut aus. Das can't open init data file ist normal im Standalone Mode.
yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Raspberry Pi und BOINC

#12 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 26.02.2013 08:46

HarmoniousTrees ist nun nach 29 Stunden und 29 Minuten endlich am unübertakteten Raspi durch.

Gleiche WU:
3 Stunden 32 Minuten -> Intel i7-930 @ 2,8 GHZ
4 Stunden 47 Minuten -> Xeon E7-4820 @ 2 GHZ
29 Stunden 29 Minuten -> Raspi @ 0,7 GHZ (Werkstaktung)

result.txt

Code: Alles auswählen

-37
254101
117028977
17587715
99405331
0
2000190554
0123456789767855551234567844345544344
0123456789767855551234567844345544342
0@EC6<DF;3Q?MSP>=BJ9I54AOKHR1LG82N:7R
502272533502
stderr.txt

Code: Alles auswählen

Can't open init data file - running in standalone mode
called boinc_finish
Boinc

Code: Alles auswählen

1			26.02.2013 01:36:18	Starting BOINC client version 7.0.27 for arm-unknown-linux-gnueabihf	
4			26.02.2013 01:36:18	Data directory: /var/lib/boinc-client	
5			26.02.2013 01:36:18	Processor: 1  	
6			26.02.2013 01:36:18	Processor features: 	
7			26.02.2013 01:36:18	OS: Linux: 3.2.27+	
8			26.02.2013 01:36:18	Memory: 438.47 MB physical, 100.00 MB virtual	
9			26.02.2013 01:36:18	Disk: 7.23 GB total, 5.12 GB free
Ich lasse die gleiche WU jetzt noch einmal übertaktet laufen. Mal gucken wie schnell die dann ist.
Bild

Antworten

Zurück zu „Mobiles Verteiltes Rechnen & ARM-Systeme“