Google Wave

Die Plauderecke für alles mögliche ohne Bezug zu DC-Projekten.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Google Wave

#1 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 25.11.2009 22:44

Falls jemand einen Google Wave Account haben möchte - ich habe noch 8 Invites 8)
Google Wave ist ein neues, spannendes Kommunikations- und Kollaborationstool. Protokoll und Server sind Open Source.
Golem über Google Wave: klick.

L3v3l0rd

Re: Google Wave

#2 Ungelesener Beitrag von L3v3l0rd » 26.11.2009 09:17

LinuxFan hat geschrieben:Falls jemand einen Google Wave Account haben möchte - ich habe noch 8 Invites 8)
*Fingerschipp*
Das würd ich gern mal testen...

Gruß, L3v3l

Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Google Wave

#3 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 26.11.2009 13:00

Invitations will not be sent immediately. We have a lot of stamps to lick.
Bei mir hat es ein paar Tage gedauert, bis ich Post von Google bekam. Hab also etwas Geduld ;)

Kleiner Tipp: In die Suche "with:public" eingeben, sonst findest du keine Waves. Das Problem hatte ich am Anfang, da muss man erstmal drauf kommen...

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5883
Registriert: 23.07.2001 01:00
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Google Wave

#4 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 26.11.2009 14:51

Auch *Fingerschipp*

würde ich auch gerne haben ... wenn Du noch einen Invite hast ... danke

Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Google Wave

#5 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 26.11.2009 14:57

ok kann wie gesagt ein paar Tage dauern... ich hoffe ihr habt einen schnellen Rechner, das Frontend ist bei mir ziemlich lahm...

Txt.file

Re: Google Wave

#6 Ungelesener Beitrag von Txt.file » 26.11.2009 15:09

Kannst mir auch mal einen schicken.

PS: ich kann die paar Stunden bis Tage warten.

Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Google Wave

#7 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 26.11.2009 15:18

done

gardenone

Re: Google Wave

#8 Ungelesener Beitrag von gardenone » 26.11.2009 16:51

Wave?

Worum geht es da bei Google?

Txt.file

Re: Google Wave

#9 Ungelesener Beitrag von Txt.file » 26.11.2009 17:07

http://wave.google.com/help/wave/using-wave.html

Das Video zeigt recht gut wie supermegatoll Gwave ist.

L3v3l0rd

Re: Google Wave

#10 Ungelesener Beitrag von L3v3l0rd » 26.11.2009 17:25

Ich würde es mal als Hybrid aus Twitter, Messenger, E-Mail-Client und verschiedenen Google-Diensten bezeichnen.

Benutzeravatar
Digger T. Rock
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 543
Registriert: 20.03.2003 22:30
Wohnort: Cunewalde

Re: Google Wave

#11 Ungelesener Beitrag von Digger T. Rock » 26.11.2009 18:23

Wenigstens vorher lesen und dann überlegen ob man Google seine Daten liefern möchte.

http://www.heise.de/security/meldung/BS ... 55861.html
Bild

Benutzeravatar
LinuxFan
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1200
Registriert: 17.07.2001 01:00
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Google Wave

#12 Ungelesener Beitrag von LinuxFan » 26.11.2009 18:32

Ich halte Google ja auch für Satan und hüte mich davor, GMail & Co. zu benutzen. War auch zunächst der Meinung, dass Wave nix für mich wäre, da ich auch mit Twitter & Co. nichts anfangen kann und lieber IRC etc. benutze, in der Hinsicht bin ich eben "old school". ;)

Allerdings hat Wave inzwischen doch mein Interesse geweckt, zumindest technologisch ist das saugeil.

Offenbar haben die Herren vom BSI dabei nicht bedacht, dass Wave OpenSource ist und jeder seinen eigenen Wave-Server aufsetzen kann. Man muss ja auch nicht gleich seine intimsten Details ausplaudern, ich finde halt die Technologie spannend und denke, dass sich in den nächsten Jahren noch so einiges tun wird in der Art, wie wir miteinander kommunizieren und zusammenarbeiten.

Antworten

Zurück zu „Smalltalk“