RNA World: seit einem Jahr im Dornröschenschlaf oder was?

Alles zum Projekt RNA World
Nachricht
Autor
Felix2015

Re: RNA World: seit einem Jahr im Dornröschenschlaf oder was

#49 Ungelesener Beitrag von Felix2015 » 08.07.2016 08:24

:uhoh: Ich hatte gestern geschrieben, dass für mich das Thema erledigt ist - aber nein, du muss ja jetzt nochmal nachlegen (nur um dann zu sagen: ich bin jetzt raus.Toll).

1) Ich habe mich jetzt schon mindestens dreimal ! entschuldigt. Aber das reicht ja wohl nicht. Kniefall gefällig? Gang nach Canossa? Was darfs denn sein?
2) Die von mir genannten Kritiken wurden erst danach "entkräftigt", nämlich durch das aufzeigen, wie man zu den deutschsprachigen page kommt. Schön.
Zumindest das könnte mensch ja mitnehmen, dass es offenbar nicht von selbst erklärend ist.
Das man mit zwei, drei Klicks dahin kommt, weiss man, wenn man es weiss - die, die es nicht wissen, wissen es nicht und kömmen herumstochern in der Hoffnung vielleicht sowas irgendwo hinter einem Button versteckt zu finden. Das war mein feedback aus der Außenansicht an die Innenansicht der Macher.
3) Ansonsten gibt es noch Begründungen; weil technisch nicht möglich (?) und sowieso überwiegend englischsprachige Besucher.
Ok das sind Argumente, die kann mensch so sehen und verstehen und schön.
4) Ich indes bleibe immer noch - jetzt ganz lieb und pflegeleicht - dabei, dass ich grundsätzlich finde, dass in einem deutschsprachigen Verein im deutschsprachigen Raum mit einem deutschsprachigen Forum und (insgesamt) überwiegenden deutschsprachigen Besuchverkehr die Willkommens - und Hauptseite in deutscher Sprache erfolgen sollte; in Prioität - und dann als Service mit Hinweis und Button auf englischsprachige Ableitungen / Übersetzung.
Offenbar gibt es in diesem Selbstverständnis gravierende Unterschiede.

Wie gesagt, für mich war bereits gestern das Thema durch - und wenn du nicht heute morgen nochmal nachgesetzt: ich hätte hier auch nicht mehr reingeschaut.
Allerdings scheint sich jetzt doch die Stimmung einzutrüben!
Auch ich - yoyo und co - bin hier in meiner Freizeit, verbrate meine Zeit und Energie, mach mir den (offenbar unerwünscht) Kopf.
Das muss nicht sein und auch nicht so bleiben ... :uhoh:

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: RNA World: seit einem Jahr im Dornröschenschlaf oder was

#50 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 08.07.2016 12:32

So, jetzt bitte alle mal ein Eis essen. Bei uns ist dafür angemessenes Wetter. :D

Kurz zur Sache:
Wir alle hier haben sowohl in RNA World als auch Yoyo@home in vielerlei Hinsicht VIEL Zeit, Arbeit und Engagement gesteckt.
Es ist daher, hoffe ich, verständlich, dass wir etwas "angefressen" reagieren, wenn Kritik kommt, vor allem dann, wenn sie sich als zumindest in Teilen unberechtigt erweist (beide Projekte haben alle Subseiten auf Deutsch per simplem Klick oben in der Kopfleiste verfügbar; teilweise auch noch in anderen Sprachen; und Ja, beide Projekte haben hauptsächlich englische Teilnehmer und sind dementsprechend ausgelegt).

Was oft übersehen wird:
Keines der beiden Projekte ist mit anderen DC-Projekten vergleichbar, weil bei uns eben keine bezahlte Arbeitsgruppe einer Universität oder gar eine Firma dahintersteckt. Es gibt kein Budget. Und wenn man solche Projekte betreiben will, braucht man eigentlich mehrere feste Stellen. Insbesondere bei RNA World. Es steht trotzdem inzwischen ein komplettes Labor dahinter. Alles selbst aufgebaut. Und wenn man mal im Ergebnisbereich guckt, sieht man dort Publikationen und Konferenzbeiträge. Also Leute, das ist schon erwähnenswert.

Nein, es ist nicht genug. Und mit dem erstmaligen Einwerben von konkreten Geldern (Google Impact Challenge) und dem Mitausarbeiten eines BMBF-Förderprogramms (von dem wir leider dennoch nicht wissen, ob es je aufgelegt wird; mein Dank an die Politik in Berlin...) hoffen wir ja allmählich in Bereiche vorzustossen, wo man sich langsam auch an Stellenfinanzierungen heranrobbt. Auf Basis von (wieder mal eigenfinanzierten) Vorarbeiten.

So ist einfach die Sachlage.

Wenn einer das Geld übrig hat, möge er/sie dieses bitte überweisen: Dann stellen wir Christian in Marburg am RNA World Labor ein, da kann er das Projekt vermutlich gehörig voranbringen helfen, seinen Master nebenbei machen und anschliessend noch in meinem Labor einen Doc draufsatteln.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2013 16:22
Wohnort: Hamburg

Re: RNA World: seit einem Jahr im Dornröschenschlaf oder was

#51 Ungelesener Beitrag von Tim » 08.07.2016 13:51

Michael, dann gib bitte mal die IBAN an^^. Würde sofort Geld überweisen, sodass Christian festangestellt bei Rechenkraft/RNA World tätig werden kann. Ich glaube das wird dann leider aber eine Befristung auf einen Monat :worry:

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: RNA World: seit einem Jahr im Dornröschenschlaf oder was

#52 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 09.07.2016 00:41

Tjo, so ist das leider. :lol:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Antworten

Zurück zu „RNA World Diskussionen (deutsch)“