Defiance

Treffpunkt für SpielerInnen von "Browsergames" mit RKN-Beteiligung
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Defiance

#1 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 26.02.2013 10:51

Hallo,

ich plane DEFIANCE (von Trionworld) auf der XBOX360 zu spielen ... Hat jemand schon davon gehört oder plant es selbst zu spielen?


Gruß,

Max

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#2 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 23.06.2013 10:13

Ich suche noch Mitspieler für XBOX360 bei Defiance

Wer mit PC das Spiel mal daddeln möchte kann mir einen gefallen tun und sich über diesen LINK Anmelden und mal gucken ob es was für euch ist ...

https://www.defiance.com/de/willkommen- ... WRGNRRTK7K

DANKE

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Defiance

#3 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 23.06.2013 10:47

Wer mit PC das Spiel mal daddeln möchte kann mir einen gefallen tun und sich über diesen LINK Anmelden und mal gucken ob es was für euch ist ...
Was aber den Kauf des 30? Spieles voraussetzt?
Bild

Tim
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 901
Registriert: 05.04.2013 16:22
Wohnort: Hamburg

Re: Defiance

#4 Ungelesener Beitrag von Tim » 23.06.2013 10:53

scheint leider so, deshalb werde ich nicht dabei sein.

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#5 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 23.06.2013 14:35

oh, das habe ich so gar nicht mitbekommen ... Ist halt so eine PROMO-Geschichte ... Also BITTE nur Geld investieren wenn man sich mal ne Demo oder Videos im Netz angeschaut hat & sich dafür wirklich interessiert ...

Benutzeravatar
nico
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 2211
Registriert: 22.12.2002 13:22
Wohnort: C-Town
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#6 Ungelesener Beitrag von nico » 23.06.2013 23:32

Ich hab mir gerade mal den Piloten der Serie angeschaut. Warum muss es denn nun wirklich immer und immer und immer wieder Krieg sein? Ist das Thema nicht langsam mal ausgelutscht? Braucht man das wirklich um Zuschauer zu finden? Dazu ist der Held der Geschichte natürlich ein Ex-Soldat - JA was denn auch sonst? Alle anderen Berufsgruppen waren schon belegt?
Zu allem Überfluss, gibt es eine "Romeo und Julia" Story, Außerirdische die zu Fuß angreifen - statt mit Flugzeugen?!?! In absolut ausweglosen Situationen kommen Helfer aus dem Nichts... Alles in allem sah mir das wie ein B-Movie gespickt mit allen Klischees, die die Filmgeschichte jemals hervorgebracht hat, aus.
Wenn man das mit Star Trek TNG vergleicht.... wo sind die anspruchsvolleren SciFi Serien hin?

Keine Ahnung, wie das Spiel ist aber nach dem Piloten ist mir die Neugierde vergangen :(
Bild

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#7 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 24.06.2013 05:00

Absolut richtig !!!!

In der TV Serie defiance wird jedes Klischee abgedeckt & aus anderen Serien geklaut wie es nur geht....
Zum Beispiel aus firefly oder battlestar galaktika ...
Damit die saufenden und rauchenden helden unproblematisch fluchen können, erfand man das universelle Schimpfwort "Frag". So heißt es in der englischen O-Ton-Fassung halt oft: "Frag!" oder "What the frag?" oder "You´re fragged" usw. Bei defiance shitako ... Mich erinnert es halt an viele andere Serien aus den Anfängen des scifi & wenn man mit einem Augenzwinkern die Serie schaut ist sie echt gut!!!

+ es ist die erste Symbiose von TV und Spiel die sich bedingen ... D.h. Was im Spiel passiert kommt ins zv oder im TV ist etwas das im Spiel als zeitlich limitiere Episode auch passiet. ... Dadurch bleibt beides frisch ... Zuletzt hat ein Spieler sein virtuelles Abbild in die Serie gebracht... Und eine 2te staffel fürs Fernsehen wurde bereits bestätigt :)

So gesehen halte ich defiance für ein echt tolles Konzept

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Defiance

#8 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 24.06.2013 07:40

+ es ist die erste Symbiose von TV und Spiel die sich bedingen ... D.h. Was im Spiel passiert kommt ins zv oder im TV ist etwas das im Spiel als zeitlich limitiere Episode auch passiet. ... Dadurch bleibt beides frisch ... Zuletzt hat ein Spieler sein virtuelles Abbild in die Serie gebracht... Und eine 2te staffel fürs Fernsehen wurde bereits bestätigt
Versucht wurde das schon öfter, ist aber immer gescheitert. Ein Problem sehe ich auch hier mit den Staffeln. Da dreht man 1 Jahr an einer Staffel um dann 16 Stunden Serienmaterial zu haben. Außerdem braucht so eine SciFi-Serie ja viel Vorbereitungszeit pro Folge, man kann da also nicht mal schnell was improvisiert drehen.
Da wäre Sims Online mit Seifenoper-Anbindung vielleicht vielversprechender.
Wenn man das mit Star Trek TNG vergleicht.... wo sind die anspruchsvolleren SciFi Serien hin?
Das hat man doch heute fast überall. Je älter ich werde, desto anspruchsloser scheinen TV und Spiele zu werden.
Anspruchsvolle SciFi-Serien nach "Outer Limits - Die unbekannte Dimension" (2002) sind mir auch nicht bekannt.
Ich habe da so die Theorie, dass das Niveau mit steigender Polygonenzahl abnimmt. Die SciFi der 70er bis 90er habe ich leider weitesgehend durch. :-(

Ich warte ja immer noch auf Verfilmungen von Büchern von Lem und Asimov aber so etwas kommt ja irgendwie nicht. Zu viel Inhalt und Tiefgründigkeit und zu wenig Action und Specialeffects. Und wenn die mal was verfilmen, dann dermaßen abgeändert, dass da kaum noch was von der Vorlage über ist (siehe "I, Robot" mit Will Smith).
Bild

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#9 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 24.06.2013 16:25

Da gebe ich Dir recht ... improvisiertes drehen (für etwaige Events) ist kaum möglich ... Jedenfalls nicht was die implementierung von Spiel-Ereignisse in die Serie angeht ... andersherum ist es einfacher ... In einer der letzten Folgen gab es eine "Seuche" ... die hatte kurz zuvor im Spiel auch schon stattgefunden ... ABER mir geht es (wieder) gut *LOL* .. Eine richtige Einbindung der Serie und dem Spiel findet laut der Netzgemeinde erst richtig in der 2ten Staffel statt ...

Für mich persönlich brauchen Serien nicht 100% perfekt sein ... LEXX war damals auch sehr "schwierig" ... ich mochte aber auch dies ... ach, vielleicht mag ich einfach nur TRASH-SciFi ...

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Defiance

#10 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 24.06.2013 18:11

LEXX war so "schwierig", das habe ich schon ganz verdrängt.^^
Wobei es fast schon wieder so schlecht ist das es unterhaltsam sein könnte. Ein bischen wie Samurai Cop.
Bild

Benutzeravatar
M. Franckenstein
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 5851
Registriert: 23.07.2001 01:00
Kontaktdaten:

Re: Defiance

#11 Ungelesener Beitrag von M. Franckenstein » 24.06.2013 21:04

Samurai Cop ist zum Glück an mir vorbei gegangen ... gerade das Video gesehen ...

Benutzeravatar
Dunuin
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1743
Registriert: 23.03.2011 12:59
Wohnort: Hamburg

Re: Defiance

#12 Ungelesener Beitrag von Dunuin » 24.06.2013 21:53

Ach, Samurai Cop ist unter den Trashfilmen echt kult. Das sieht man schon an der Auffächerung der Bewertungen bei IMDB.

19,7% -> 10 Punkte (von 10)
4,5 bis 6,5% -> 3 bis 9 Punkte
14,2% -> 2 Punkte
25,5% -> 1 Punkt

Also alle finden den unglaublich schlecht, aber 1/5 der Leute gar so schlecht, dass es da zum Overflow kommt und der eine Punkt zu 10 Punkten überspringt. *grins*

Vor 2 Monaten ist auch die Remastered Special Edition auf DVD herausgekommen, da neue 35mm Negative aus den 90ern gefunden wurden.^^
Bild

Antworten

Zurück zu „Spielewiese“