Rechenkraft.Net und BOINC

Tipps & Tricks zur Credit-Optimierung, Erfolge und Platzierungen der Rechenkraft.net-Teams und unserer Teammitglieder
Nachricht
Autor
Felix2015

Rechenkraft.Net und BOINC

#1 Ungelesener Beitrag von Felix2015 » 07.12.2015 10:45

Als Neuling befass ich mich bestimmt mal wieder mit einem Thema, welches gewiss schon zu genüge abgehandelt worden ist.
Da ich jedoch nix - zeitnahes - gefunden habe, mach ich mal das Fass auf.

Eigentlich chrunche ich ja nur gemütlich vor mich hin und schau ab und an die die BOINC-Stats, wo ich gerade so rumwusel.
Dabei konnte es nicht ausbleiben, die Team-Position von RKN zur Kenntnis zu nehmen.
Und da sieht es nicht wirklich gut aus - finde ich.

Bild
Bild

Platz 56 mit absteigender Tendenz ( -2 Plätze)

Mensch kann schon mal - leidenschaftslos - feststellen, dass das Projekt " Team Gridcoin" (Platz 12) uns geschadet hat;
wie bereits schon mehrmals erwähnt, die vordergründige Floskel "gut für BOINC" schädet von der TEAM-Struktur alle bestehende Teams -
nicht nur RKN.
Der Grund ist klar: Es sind die "Großen" die von diesem Krypto-Gold-Rausch am ehesten "verdienen" und davon angezogen werden
und durch den Austritt natürlich die bestehenden Teams schwächen.
Allerdings trifft dieses alle Teams - und von daher kein hausgemachtes Problem von RKN ...

Was also tun?
Die BOINC-Stats drücken ja im Grunde die Gesamtpower eines Teams aus.
Diese läßt sich im Grunde nur durch zwei Methoden verbessern:
1) Mehr Member engagieren sich im Team Rechenkraft.Net
2) Die aktiven Member stocken Rechenpower und Hardware auf.

Andere Fragen wären dann: Welche Projekte werden wiederum - RANKING - von RKN unterstützt
und wo kann man da - punktuell - die Plazierung ändern.

Davon mal ab gibt es ja auch noch andere Parameter des DC, die nicht in der BOINC-Welt stattfinden (RNA usw.),
die ich hier aber auch raus lasse.

:wave:

Felix2015

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#2 Ungelesener Beitrag von Felix2015 » 07.12.2015 11:04

Aufgeschlüsselt nach den Projekten, an denen RKN teilnimmt, sieht es so aus:

Bild
Bild

Es wäre also interessant, vielleicht so gar sinnvoll oder womöglich nütztlich, zu überlegen und zu debattieren,
wo mit den - aktuell vorfügbaren - Ressourcen gebündelt interveniert werden kann, um an den Platz zu puschen.

Das ist gar nicht so einfach (übrigens auch ein Thema für die TF):
Persönlich bin ich am Bereich "Gesundheit/Medizin" interessiert und schau selten bis gar nicht auf andere Bereiche;
dass dürfte umgekehrt bei anderen Member wohl auch zu treffen.

Dann wäre die Frage: Was wäre also "sinnvoll" -
oder ganz schlicht: Wo könnte RKN von den punkten her am schnellsten einen Platz hinzugewinnen?
Also eher ne Frage von Taktik ...
Fragen über Fragen, die mensch sich stellen ... oder lassen kann.

:wave:

Dj Ninja
Task-Killer
Task-Killer
Beiträge: 721
Registriert: 21.04.2008 10:37

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#3 Ungelesener Beitrag von Dj Ninja » 07.12.2015 12:11

Oh, einer ist aufgewacht.

Daß Gridcoin dem Teamzusammenhalt schadet ist doch nicht erst seit gestern klar. Eben weil es gerade die Leute mit viel Rechenleistung bindet, bzw. die Rechenleistung an Gridcoin bindet. Für kleine Cruncher lohnt sich Gridcoin in Kürze nicht mehr, vielleicht mildert das den Effekt ein wenig.

Allerdings ist auch der Teamzusammenhalt nicht mehr das, was er vor 10 Jahren mal war, und das ärgert mich mehr als Gridcoin. Sieht man hier an meinen vergeblichen Versuchen über's Jahr, die Taskforce wiederzubeleben. Ich kann nur für mich selber sprechen, aber mir hat der Fehlschlag dieser Bemühungen so sehr gereicht, daß ich aktuell in gar keinem Team mehr bin und der Großteil der Rechenleistung hier abgeschaltet wurde. Es macht im Moment keinen Spaß.

Was Gridcoin angeht, bin ich dabei, ein eigenes System zu entwerfen, was ohne Teamwechsel auskommt und keinen großen Aufwand erfordert. Dafür muß ich aber zum Auswerten der ziemlich umfangreichen User-Stats Rechenleistung bereitstellen, die ich auf dem Webserver nicht habe (kein dedizierter Server) und das scheitert aktuell an meiner schlechten Internetverbindung. Ich bin am Überlegen, ob ich das System zur Auswertung der Stats auf BOINC portiere, dann braucht sich der Webserver nur noch um die Auswertung zu kümmern, ist aber viel Aufwand für eine eigentlich unnötige Sache.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#4 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 07.12.2015 12:51

...die Taskforce war erst kürzlich aktiv und das auch recht erfolgreich.

Was GridCoin betrifft, hatte ich all diese Bedenken ebenfalls schon längst geäußert. Ich rechne auch nicht bei GridCoin. Scheiss auf's Geld. 8)

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Felix2015

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#5 Ungelesener Beitrag von Felix2015 » 07.12.2015 12:53

Dj Ninja hat geschrieben:Oh, einer ist aufgewacht.

Daß Gridcoin dem Teamzusammenhalt schadet ist doch nicht erst seit gestern klar. Eben weil es gerade die Leute mit viel Rechenleistung bindet, bzw. die Rechenleistung an Gridcoin bindet. Für kleine Cruncher lohnt sich Gridcoin in Kürze nicht mehr, vielleicht mildert das den Effekt ein wenig.
Da ist keiner aufgewacht, sondern war schon - mit Kolossus - schon lange, lange kritisch wach (kannst du in den entsprechenden thread nachlesen),
zu einem Zeitpunkt, wo du selbst noch mit Gridcoins herumspieltest und erst als es nicht klappte, sich frustriert abwandt -
also der typische Saulus-Paulus ...

Aber egal - dies hier soll nicht zum wiederholten Aufwasch son beschissener Gridcoin-Ja-nein-Thread werden, bitte ja...
lieber etwas positives - konstruktives - nach vorne Denkendes debattieren.
:wave:

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3541
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#6 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 07.12.2015 13:57

Moinmoin.
Mir als Teilzeitcruncher sind meine und die Position meines Teams in der Statisktik relativ egal.
Ich crunche nur nebenbei mit wenig eingesetzten Ressourcen, weil ich es zwar sinnvoll finde, meine Rechner aber in erster Linie mir zur Verfügung stehen.
50% Boinc-Last bei max. 75% Gesamtlast, damit mir weder zu warm wird, noch ich Probleme mit der Stromrechnung bekomme.
Und auf relativ alten Kisten, weil ich mir nicht ständig zwei ernsthaft aktuelle Macs halten kann.

Gut - die WCG-Challenge neulich habe ich mit höherer Rechenleistung mitgemacht, aber das war ein kurzlebiges Ding.
Langfristig auf Vollast zu fahren, ist bei mir nicht drin.
Bei mir läuft ein 2007er Mac Mini als Server durch, MacBook und oller Win7-PC sind aber auch gerne mal aus.
Insgesamt kommt bei jemandem wie mir nicht so viel rum (s. Signatur).

Wenn ich meine Rechenleistung kurzfristig für Dauer-Crunchen aufstocken wollte, würde ich an ein aktuelles Android-Netbook für unter 150,- denken, das dann immerhin einen Quadcore-ARM hat, wenig Strom ziehen dürfte und nur wenig Platz wegnähme.
Das kann dann zwar nicht bei allen Projekten mitrechnen, aber es wäre immerhin etwas.
Außerdem könnte ich es auch so mal mitschleppen, wenn mir das MacBook zu unhandlich wäre.

Oder wäre es sinnvoller, sich eine Handvoll PI's hinzustellen bzw. sie für den Cluster zu spenden?

Langfristig ist irgendwann ein aktuellerer Mac dran, aber das eilt nicht.

Ganz abgesehen davon:
Gibt es hier noch mehr Hannoveraner?
Ich hätte keinen Bock darauf, mich allein in die Fußgängerzone zu stellen, um Flyer zu verteilen, aber mit mehreren Leuten sähe das anders aus.
Vielleicht auch eine Kooperation mit Braunschweig? :evil2:
Eine breitere Basis wäre sicherlich eine feine Sache.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2506
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#7 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 07.12.2015 14:39

Wir sind, gemessen an den anderen Teams wie Seti Germany, Overclock.net etc, personell gesehen ein relativ kleiner Verein. Einzige Ausnahme sind die Black Ops. Das sind nur ein paar Manneken, haben aber Zugriff auf ganze Rechner/Serverparks mit ungeheurer Rechenpower. Da sind wir (in Relation gesehen) mit dem 56 Platz mehr als sehr gut im Rennen und können stolz auf unsere Leistung sein. Immerhin ist das ein weltweites Ranking. Technisch weiter aufrüsten ist fast schon kaum noch realisierbar, wenn ich an die Tätigkeiten mancher Leute hier im Forum denke, die mehr als genug geben. Namen brauche ich da wohl nicht zu nennen und es sind viele, die auch ohne hier im Forum mitzuschreiben einiges zu Hause am laufen haben. Das machen die Mitglieder anderer Teams, die größer als wir sind, natürlich auch. Das wäre schließlich ein "wettrüsten" welches wir aufgrund der Mitgliederzahl nie gewinnen können.

Wer schlußendlich was rechnet ist logischer Weise einzig und allein Sache des Betreffenden; immerhin ist das Mitrechnen in einem Team freiwillig und nicht wirklich zweckgebunden, die gute Sache weltweites gemeinschaftliches Rechnen natürlich ausgenommen. Ich finde es auch extrem wertvoll, das jeder für sich entscheidet, was er rechnen mag und will, somit werden auch die Projekte gerechnet, die nicht so viele Punkte abwerfen, wie andere. Siehe Poem und GPUGrid, die extrem viele Punkte geben im Verhältnis zu Pojekten wie Malaria@Home oder gar Rosetta@home. Leztere vergeben nicht mal Badges für die Sammler derselben.

Es ist halt so, wie es ist und jeder rechnet das, was für ihn Priorität hat, denn es ist ja letztlich sein Geld, was er für Rechner und Strom ausgebt. Es ist toll, wenn zu einem Rennen Kräfte gebündelt werden können und man sich auf ein Ziel konzentriert und gemeinsam Spaß hat, sein Team vorwärts zu bringen, aber danach ist wieder jeder mit seinen Projekten beschäftigt, egal welche es sind. Wir dürfen nicht den Fehler begehen und Teammitgliedern Vorwürfe über (nach unserem persönlichen Geschmack) "falschen" Projekt machen. Das steht keinem von uns zu und stiftet meist nur Unfrieden, was dem gemeinschaftlichen Gedanken nur abträglich ist.
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Felix2015

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#8 Ungelesener Beitrag von Felix2015 » 07.12.2015 15:01

Kolossus hat geschrieben:Es ist halt so, wie es ist und jeder rechnet das, was für ihn Priorität hat, denn es ist ja letztlich sein Geld, was er für Rechner und Strom ausgebt. Es ist toll, wenn zu einem Rennen Kräfte gebündelt werden können und man sich auf ein Ziel konzentriert und gemeinsam Spaß hat, sein Team vorwärts zu bringen, aber danach ist wieder jeder mit seinen Projekten beschäftigt, egal welche es sind. Wir dürfen nicht den Fehler begehen und Teammitgliedern Vorwürfe über (nach unserem persönlichen Geschmack) "falschen" Projekt machen. Das steht keinem von uns zu und stiftet meist nur Unfrieden, was dem gemeinschaftlichen Gedanken nur abträglich ist.
Ich stimm dir zwar durchaus zu, doch wurde in diesem thread bisher niemanden irgendwie und irgendwas vorgeworfen, an einem "falsches Projekt" zu chrunchen.
Die Frage war, ob es sinnvoll wäre, Ressourcen zu bündeln, um bestimmte Projekte zu "puschen", wenn wer Lust darauf hat.
Nichts anderes ist es, was - eigentlich - die TF auch debattiert (?) und ihre user-group Daseins-Berechtigung ableitet - sonst könnte die sich auch auflösen ...

Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, diesen thread dazu zu nutzen - brainstorming- das Interessierte kurz das Projekt zu benennen,
ganz ohne wissenschaftlicher Ideologie und religiösen Glaubensbekenntnis,
welches man gerne fördern würde.

Von den über 100 Projekten, die es über die Jahre hinweg ins BOINC schafften und aktiv sind, sind es letztlich nur ein paar, die dauerhaft emsig unterstützt wirden.

In einem zweiten Schritt könnte man dann diese Projekte angucken, wo da RKN gerade steht und ob es sich lohnt, dort mal zu "puschen".
Eine originäre Idee von TF, die bloß nicht konsequent durchgeführt wird.
Hier steht das auf einen (barrierefreie) breiteren Disput.
:wave:

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#9 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 07.12.2015 16:24

Kolossus hat geschrieben:Wir sind, gemessen an den anderen Teams wie Seti Germany, Overclock.net etc, personell gesehen ein relativ kleiner Verein.
Nö, wir sind der einzige und daher auch der größte Verein. :lol:

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7836
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#10 Ungelesener Beitrag von yoyo » 07.12.2015 16:39

Die boincstats Statistiken sind aus meiner Sicht nicht aussagefähig, da dort Äpfel (CPU Credits) mit Birnen (GPU Credits) addiert werden. Es braucht lediglich einige Grafikkarten Cruncher, die bei Bitcoin Utopia und den anderen GPU Projekte massiv Credits schöpfen und damit auf den vorderen Rängen landen. Teams die auch viel bei nicht-GPU Projekten aktiv sind fallen dann ab.
Weiterhin gibts ja auch noch nicht-Boinc Projekte, bei denen unsere Teams auch aktiv sind.
Daher sehe ich einen Projekt/Teamvergleich wie er bei DC-Vault gemacht wird viel wichtiger an.

Des weiteren glaube ich dass RKN Member eher kontinuierlich bei 'ihrem' Projekt mitmachen statt stark auf Statistiken zu achten. Dabei spielen Projekte aus den Lebenswissenschaften eine weitaus höhere Rolle als Mathematik Projekte.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#11 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 07.12.2015 17:37

So ist es.
Nehmen wir mal Collatz. Da kann ich mit einer popeligen 290X pro Tag mindestens 3 Mio BOINC Credits einfahren. Das Projekt, welches dies bietet, ist aber lediglich ein Vorsieben, d.h. Relevantes zu finden ist ausgeschlossen.
Ich hab' das selbst mal gemacht, um fürs Team ein paar Punkte zu schürfen. Dann war's mir zu dämlich.

Stattdessen habe ich dann - neben dem immer (!) laufenden RNA World - die beiden CERN-Projekte entdeckt. Da habe ich in einem ganzen Jahr 24/7-Rechnen mit meinem gesamten Maschinenpark gerade mal ca. 400.000 Credits pro Projekt erzielt. Dafür konnte durch Melden diverse Probleme und Systematisieren der Fehlermeldungen im Projektforum die Fehlerrate merklich reduziert werden. Und die Projekte sind einfach geil: Die haben einen sinvollen Hintergrund und ich kenne die Leute persönlich. Allerdings ist die User-Betreuung eher mau.

So, und dann schaut euch mal die Nicht-BOINC-Projekte an. Bei FAH z.B. wurde erhebliches geleistet von unseren GPU-Helden! Dort macht auch gerade das Rechnen um die Punkte Spass, eben weil die Herausforderung enorm ist (von Platz 99 auf ...).

Ich hatte immer den wissenschaftlichen Inhalten Vorrang gegeben und mein Eindruck war auch der, dass dies hier die Mehrheit bei uns an Bord ebenso macht.

Trotzdem finde ich es erstrebenswert, dass wir auch den Wettkampfgeist etwas stärken: Man hat sehr schön gesehen, wie der Einsatz bei WCG Spass gemacht hat. Einfach plump wegen der ollen Punkte! Und dem Projekt und dessen Inhalten hat es sicherlich gut getan...

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2506
Registriert: 26.10.2014 14:51
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Rechenkraft.Net und BOINC

#12 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 07.12.2015 17:40

Felix2015 hat geschrieben:Ich stimm dir zwar durchaus zu, doch wurde in diesem thread bisher niemanden irgendwie und irgendwas vorgeworfen, an einem "falsches Projekt" zu chrunchen.
Das stimmt so nicht ganz, Felix. Du und Ninja ward kurz in die Richtung "Gridcoin" und den Einfluß aufs Team unterwegs gewesen. (Siehe aufgewacht...)
yoyo hat geschrieben:Des weiteren glaube ich dass RKN Member eher kontinuierlich bei 'ihrem' Projekt mitmachen statt stark auf Statistiken zu achten. Dabei spielen Projekte aus den Lebenswissenschaften eine weitaus höhere Rolle als Mathematik Projekte.
Das aus Deinem Munde? Respekt! Ich dachte immer, Du bist einer von den ganz harten Mathematikbegeisterten!
Gruß Harald

Ich habe geweint, weil ich keine Schuhe hatte, bis ich einen traf, der keine Füße hatte. Giacomo Leopardi

Bild

Antworten

Zurück zu „Statistiken“