GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

Astronomie (Einstein, Universe@Home, Milkyway@home, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FritzsHero
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: 01.04.2016 21:12

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#13 Ungelesener Beitrag von FritzsHero » 16.04.2016 17:19

Dankeschön!
Ja scheint ein bekanntes Problem bei R9 Serie zu sein.
Naja, jetzt rechnet sie schön :D
Bild
BildBild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20882
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#14 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 16.04.2016 18:57

Meine R9 290X hat die weiter oben von mir gepostete Steuerdatei und die manuell runterzuladenden Apps ins Projektverzeichnis gelegt bekommen und rechnet seit dem WUs einzeln durch. Mehrere parallel rechnen habe ich noch nicht probiert.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
xTnT
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 164
Registriert: 22.11.2015 16:04
Wohnort: Halberstadt / Sachsen - Anhalt

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#15 Ungelesener Beitrag von xTnT » 16.04.2016 19:40

Also bei der R9 war ich bei 8 WUs parallel, bei ca. 89% Auslastung. Habe jetzt 12 WUs gleichzeitig. Habe seit gestern ca 7.000 WUs gerechnet. Allerdings weiß ich nicht wie anspruchsvoll die sind.
"Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich." Mark Twain

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#16 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 16.04.2016 20:46

Wow. Ich bin grad ganz fasziniert von der brachialen DP-Leistung meiner einzelnen 280X. Da hab ich ja einen Glückstreffer gemacht. Nur heiß wird das Dings, unglaublich... Werd ich vorm Sommer noch eine bessere Kühllösung finden müssen (WLP tauschen, Gehäuselüfter gegen highpressure-Lüfter tauschen).
Danke auf jeden Fall für die app_info.xml, so braucht ich mir keine selbst basteln ;)
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20882
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#17 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.04.2016 11:25

ClaudiusD hat geschrieben:Wow. Ich bin grad ganz fasziniert von der brachialen DP-Leistung meiner einzelnen 280X. Da hab ich ja einen Glückstreffer gemacht. Nur heiß wird das Dings, unglaublich...
Tjo, die 280X ist im DP-Bereich sehr gut (auch bestes Preis-/Leistungsverhältnis).

Ich habe nun mal ein wenig an meiner 290X herumgetestet und komme abschließend zu folgender app_config.xml:

Code: Alles auswählen

<app_config>
<app>
<name>milkyway</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.125</gpu_usage>
<cpu_usage>0.1</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
<app>
<name>milkyway_separation__modified_fit</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.125</gpu_usage>
<cpu_usage>0.1</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
</app_config> 
Es werden also 8 WUs parallel berechnet (von beiden WU-Typen) und weniger als 1 CPU-Kern für alle 8 zur Steuerung benötigt.
Die Karte wird keineswegs heißer (MSI 290X Lightning - hat eine effizientere Kühlung als andere Karten, TripleSlot-Bauweise), als wenn ich die WUs einzeln durchjage (GraKa bleibt bei 66°C).
Die Recheneffizienz ist etwas besser, als beim Einzelrechnen (ich hätte mir das auch für die 2er und 4er-Kombinationen mal im Detail aufschreiben sollen).

Für die 290X auf meinem System gilt:
13 Sek. für die kurzen und 40 Sek. für die langen WUs im Einzelrechenbetrieb.
58 Sek. für die kurzen und 4:53 (=4x60+53=293 Sek.) für die langen WUs im "Octa-Pulk".
Rechne ich die Einzelrechenzeiten hoch, also 13x8=104 Sek. und 40x8=320 Sek. für 8 sequentiell berechnete WUs, so sieht man, dass ich bei den kurzen pro 8er Rechenzyklus 104-58=46 Sek. bzw. 320-293=27 Sek. einspare.

Alle Messungen/Angaben gelten für eine 16 GB-RAM i5-Maschine, an der gearbeitet wird (Office/Browsing mit massiven Multitabs) und neben Milkyway@home noch 3x ATLAS@home WUs laufen.
Es ist keinerlei Beeinträchtigung der Arbeit (ruckeln oder so etwas) zu bemerken - sie schnurrt, als wäre sie idle.
Bedeutet: Wenn das Maschinchen in der Nacht von mr nicht genutzt wird, sind die Rechenzeiten noch etwas besser.

Da bei mir ein Mischbetrieb von kurzen neben langen WU-Typen bearbeitet wird, lädt das System in den 8er Block weitere Wus rein, sobald von den kürzeren was abgearbeitet wird.
Kombiniert man Milkyway mit einem zweiten GPU-Projekt, so wird in den 8er Block nichts nachgeladen, bis ALLE WUs des initial geladenen WU-Blocks abgearbeitet wurden. Dann startet die WU des Konkurenzprojekts und anschließend geht wieder Milkyway an die Arbeit.
Sobald die ersten (kurzen) WUs aus einem 8er-Mischblock fertig sind, nehmen die Laufzeiten der verbleibenden WUs ab. Irgendwie müssen also die frei werdenden Ressourcen den verbliebenen WUs des 8er Blocks im laufenden Betrieb zugeordnet werden können - das hat mich etwas verwundert...


Jetzt muss sich noch zeigen, ob die Aufgaben auch validiert werden...

Michael.

P.S.: Wie oben schon erwähnt, müssen die Applikationen für die (nicht automatisch erkannte) 290X manuell von der Milkyway-Webseite heruntergeladen und in das Projektverzeichnis abgelegt werden.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20882
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#18 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.04.2016 14:40

Hmm, seltsam.
BOINC ausgeschaltet, Rechner neu gestartet, Milkyway holt mit der neuen Steuerdatei keine WUs. :o
Alte Steuerdatei wieder reingepackt. Einlesen. Rechner holt keine WUs.
BOINC ausgeschaltet. BOINC eingeschaltet, Rechner holt mit alter Steurdetai wieder WUs.
Habe die alte Steuerdatei nun erstmal wieder laufen.
Ich vermute, die Angabe, wo die Apps liegen, könnte in der neuen Steuerdatei fehlen? Die 290X wird ja nicht autoerkannt... Na, keine Ahnung, habe aber heute keine Zeit mehr mich zu kümmern...

Michael.

P.S.: Auch habe ich gesehen, dass ein erheblicher Teil der WUs nicht validiert. Allerdings war das auch vor der Steuerdateiumstellung gelegentlich mal ein Thema und das Datum der WUs zeigte an, dass das auch heute früh vor der Umstellung wieder ein Thema war.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#19 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 18.04.2016 18:26

20°C weniger nach Wärmeleitpastentausch, Kühlerreinigung und noch einen reinblasenden 140mm Lüfter. Jetzt darf sie durchrennen. Bei mir laufen 12 WUs gleichzeitg. CPU-Auslastung irgendwo bei 10% gesamt.

Hoffen wir mal für euch, dass die bald den Clienten serverseitig aktualisieren.
Bild

Benutzeravatar
xTnT
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 164
Registriert: 22.11.2015 16:04
Wohnort: Halberstadt / Sachsen - Anhalt

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#20 Ungelesener Beitrag von xTnT » 18.04.2016 19:53

Also ich habe das Problem ohne app_info.xml keine GPU WUs und mit ner app_config.xml nur CPU WUs. Wie kann man die Dateien schreiben damit er beides rechnet?

Code: Alles auswählen

<app_config>
<app>
<name>milkyway_separation</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.083</gpu_usage>
<cpu_usage>0.25</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
<app>
<name>milkyway_separation__modified_fit</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.083</gpu_usage>
<cpu_usage>0.25</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
</app_config>
Damit laufen alle CPU Anwendungen wie MilkyWay@Home N-Body Simulation 1.60 (mt); MilkyWay@Home 1.00; MilkyWay@Home Separation Modified Fit 1.36
"Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich." Mark Twain

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20882
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#21 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 18.04.2016 21:10

ClaudiusD hat geschrieben:Wow. Ich bin grad ganz fasziniert von der brachialen DP-Leistung meiner einzelnen 280X.
Was mich mal interessieren würde ist,

(1) ob Deine 280X automatisch erkannt wird,
(2) wie für diese 280X die Steuerdatei aussieht,
(3) wieviel RAM die Karte hat,
(4) wieviele GraKas Du derzeit auf Milkyway eingesetzt hast.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#22 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 18.04.2016 21:28

1. keine genaue Ahnung, sie lief sofort -aber ich habe das Projekt direkt mit
2.

Code: Alles auswählen

<app_config>
<app>
<name>milkyway</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.083</gpu_usage>
<cpu_usage>0.167</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
<app>
<name>milkyway_separation__modified_fit</name>
<gpu_versions>
<gpu_usage>0.083</gpu_usage>
<cpu_usage>0.167</cpu_usage>
</gpu_versions>
</app>
<app_config>
ausgeführt - also seit Anfang an. Keine Ahnung ob das jetzt dadran lag oder an Boinc.

3. 3GB
4. nur die eine 280X. Habs ganz kurz mit einer 980Ti probiert, aber das war lächerlich gegen die 280X.
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20882
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#23 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 19.04.2016 09:32

Hm, ich bin etwas ratlos angesichts Deiner Steuerdatei. :roll:

Also zunächst mal sollte Deine 280X hardwareseitig ca. 20% schneller sein, als meine 290X (bezügl. "DP float"). Es ist also zu erwarten, dass Du einen etwas höheren Durchsatz haben solltest, als ich. Welche Karte hast Du konkret?

Deine Steuerdatei veranschlagt aber >2 CPUs - ist es richtig, dass >2 CPU Kerne belegt sind? Kannst Du da mal bitte im Taskmanager nachsehen?
Kannst Du bitte auch mal für die GPU im Milkyway-Account nachsehen, ob er unbestätigte und nicht validierte WUs bei Dir meldet? Bei mir sind 8,9% der WUs nicht validierbar.

Ich nahm ursprünglich immer an, dass bei einem Prozessor auf der GraKa, dieser auf die Zahl der parallel zu berechnenden Wus verteilt sein müßte, also 1.0=1 WU, 0.5=2 WUs, 0.25=4 WUs.
Bei Milkyway ist per "default" pro WU 0.04 CPUs zugeordnet. Das sollte reichen. Will man also 8 WUs parallel rechnen, nahm ich an, der Wert müsse fixed auf 0.04 stehen bleiben, d.h. insgesamt würden dann pro 8 GPU-WUs 0.04x8=0.32 CPU-Kerne reserviert.

Habe ich da irgendwas nicht kapiert?
Hat jemand gefunden, dass wenn man bei mehreren GPU-WUs mehr CPUs zuordnet, die WUs besser durchgekaut werden?
Weiss jemand, wie BOINC den GPU-Typ ermittelt und an den Projektserver meldet?

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
ClaudiusD
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 29.01.2013 16:52
Wohnort: Wien

Re: GPU-Nutzung unter Milkyway@home...

#24 Ungelesener Beitrag von ClaudiusD » 19.04.2016 14:07

Ich hab da nur eine GPU und einen Dualcore drin. Theoretisch könnte ich noch einen Kern vom Dualcore für was anderes nutzen, aber momentan läufts so (weil ich nur ein 400W-Netzteil nutze und ich superknapp dadran rumschlitter...)

Die Karte nutze ich. (ich hab den goldnen Kühler)... hässlich wie die Nacht, aber tut.
Bild

Antworten

Zurück zu „Astronomie“