Magnetism@Home

Nanotechnologie, Schaltungstechnik, Materialwissenschaften (DHE, Nano@home...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Uwe Sänger Herzke
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1326
Registriert: 31.05.2006 14:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Magnetism@Home

#1 Ungelesener Beitrag von Uwe Sänger Herzke » 13.06.2008 21:27

Nachdem es auch ein Forum gibt, fang' ich hier mal einen neuen Thread an.
Dies war der Eröffnungspost des Admin im Forum, nachdem er offensichtlich völlig überrascht wurde von den ganzen mitrechnenwollenden Leuten:
Wow ! That was FAST ! More than 100 participants in 4 days...

OK. You caught me unprepared. ;-) I though that for the first few months I will use BOINC just as a means to organize my own diversified computers.

Right now I'm in Seoul, South Korea, visiting Hanyang University. Next week is the last week of my visit and I'm terribly busy. Actually, have a seminar tomorrow, which I've just finished preparing (it's 2 AM now in Seoul ;-).

Please excuse me for not having the detailed explanation, I plan to add it right after my return to Donetsk. The program is going to be released under GNU General Public License (as I usually do with my programs) and the results, which we are going to compute, will be publically availabe too.

The couple of references, if you are interested in scientific side of this, are (you can also look up references therein):
http://arxiv.org/abs/0707.2938
http://arxiv.org/abs/cond-mat/0511020

But within the framework of this project we are going to do much more !

OK. Instead of talking, I'll better update the web site before going to sleep. I have prepared a new version of the program (this time a native BOINC app) with reduced memory requirements.

Thank you all for coming here !

Happy crunching !

Konstantin
.

Näheres steht im Wiki unter [[Magnetism@Home]]
Grüße vom Sänger
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
X1900AIW
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 2796
Registriert: 05.01.2008 16:34

#2 Ungelesener Beitrag von X1900AIW » 14.06.2008 06:52

Ganz schöner RAM-Verbrauch, fängt bei 140 MB an und steigert sich auf 264 MB (WinXP/32). Recht kurze voraussichtliche Rechenzeit bei mir, 28 Minuten.

Edit: Die Fortschrittsangaben hüpfen nur so durch, fertig nach 15 Minuten. Nett für zwischendurch, wenn die Kerne "nicht schon wieder" POEM-WUs fressen wollen 8)

Benutzeravatar
Uwe Sänger Herzke
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1326
Registriert: 31.05.2006 14:33
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

#3 Ungelesener Beitrag von Uwe Sänger Herzke » 14.06.2008 10:01

X1900AIW hat geschrieben:Ganz schöner RAM-Verbrauch, fängt bei 140 MB an und steigert sich auf 264 MB (WinXP/32).
Der ist schon ordentlich gesunken, die ersten hatten 750 :wink:
Bei mir unter Linux wollen sie 220, das fällt bei den 4000 vorhandenen nicht so sehr auf. 8)
Grüße vom Sänger
Bild Bild Bild

Uetze
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2008 19:06

Re: Magnetism@Home

#4 Ungelesener Beitrag von Uetze » 12.09.2008 01:30

Wie in meiner "Vorstellung der Neulinge" versprochen schau ich mal ob ich was für eure WIKI tun kann.

Hab erstmal einen Text aus dem zugegeben sehr knappen Forum(MinusPunkt fürs GüteSiegel ;)) der einiges erklärt übersetzt. Ausdrücklich noch NICHT für WIKI gedacht, ich feile noch dran, ist nur schon spät heute. Ich wollte das trotzdem schonmal posten für evtl feedbacks wo vieleicht Erklärungsbedarf ist, für Fragen oder ... ihr wisst was ich meine.
der Text:

"Die untersuchten Objekte sind empfindliche ferromagnetische Nanoteilchen aus mehreren hundert Millionen Atomen. Es wird die gesamte Entwicklung des Systems simuliert aber nur sein Pontial wird als Funktion einiger skalarer Parameter der Theorie aufgenommen. Wenn das Potential berechnet wurde (für einen einzelne Form, z.B. einen kreisförmigen Zylinder) kann mann eine unbegrenzet Menge von Problemen der Art "wie ist der Zustand in einer bestimmter Geometrie" oder "welche Menge von Geometrien unterstützt diese bestimmten magnetischen Zustände" lösen.

Sprich, eines unserer aufgenommen Potentiale "beinhaltet in sich selbst" eine unendlich Zahl von Simulationen für unterschiedliche Teilchengrößen, Seitenverhältnisse, Materialien usw. und das alles in einer Datei. Selbstverständlich sind Näherungen in der Theorie die die hohe Kompression ermöglichen aber sie arbeiten so weit ziemlich gut und sie bis zur grenze zu treiben ist auch ein Ziel unseres Projektes."

Auf das Wort Potential werd ich auf jedenfall noch mal näher eingehen.
Bis dahin Gute Nacht

Uetze
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2008 19:06

Re: Magnetism@Home

#5 Ungelesener Beitrag von Uetze » 14.09.2008 23:37

Ok nachfolgend der Text wie ich ihn in die Wiki einfügen würde. Wenn bis nächsten Sonntag kein Veto kommt werde ichs einfach machen. Anregung, Fragen usw sind selbstverständlich weiter gerne willkommen.

So der Text:
"Aktuell untersucht dieses Projekt metastabilen, transiente Magnetisierungsmuster in ferromagnetischen Nanodrähten (Nanoteilchen aus mehreren Hundert Millionen Atomen). Im Rahmen einer mikromagnetischen Theorie werden Effekte der magnetischen Oberflächenanisotropie auf die Magnetisierungszustände in unendlich langen Kreiszylindern, die als Modelle für ferromagnetische Nanodrähte dienen, diskutiert. Mit der Lösung für eine einzelne Form, wie einen kreisförmigen Zylinder kann man eine unbegrenzte Menge von Problemen der Art "wie ist der Zustand in einer bestimmter Geometrie" oder "welche Menge von Geometrien unterstützt diese bestimmten magnetischen Zustände" lösen. Somit beinhaltet eine aufgenommene Lösung eine unbegrenzte Anzahl an Simulationen für z.B. unterschiedliche Teilchengrößen, Seitenverhältnisse, Materialien usw. und das alles in einer Datei. Selbstverständlich sind Näherungen in der Theorie die die hohe Kompression ermöglichen aber sie arbeiten so weit ziemlich gut und sie bis zur Grenze zu treiben ist auch ein Ziel unseres Projektes."

Roland Schneider
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 918
Registriert: 12.11.2003 20:41
Wohnort: Stavenhagen
Kontaktdaten:

Re: Magnetism@Home

#6 Ungelesener Beitrag von Roland Schneider » 15.09.2008 02:25

Uetze hat geschrieben:Ok nachfolgend der Text wie ich ihn in die Wiki einfügen würde. Wenn bis nächsten Sonntag kein Veto kommt werde ichs einfach machen. Anregung, Fragen usw sind selbstverständlich weiter gerne willkommen.
Solange müssen wir ja nicht warten, ist ja schließlich ein Wiki :angel2:

Die Beschreibung des Projektes ist auf jeden Fall ausführlicher und verständlicher als vorher. :good: Ich will nicht sagen, dass ich jetzt alles verstehe, aber ich denke, dass das auch nicht möglich ist, dass jeder jedes Projekt versteht. :help: :banghead:

Gruß,
omega

P.S. Wenn du dir zutraust am Wiki zu arbeiten, dann kannst du die Beschreibungen usw. auch gleich dort umschreiben/vervollständigen.

Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7836
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Magnetism@Home

#7 Ungelesener Beitrag von yoyo » 15.09.2008 06:41

Klingt doch gut.
yoyo
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20599
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Magnetism@Home

#8 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 15.09.2008 10:16

Habe noch ein paar Kleinigkeiten korrigiert:
Uetze hat geschrieben:"Aktuell untersucht dieses Projekt metastabile, transiente Magnetisierungsmuster in ferromagnetischen Nanodrähten (Nanoteilchen aus mehreren Hundert Millionen Atomen). Im Rahmen einer mikromagnetischen Theorie werden Effekte der magnetischen Oberflächenanisotropie auf die Magnetisierungszustände in unendlich langen Kreiszylindern, die als Modelle für ferromagnetische Nanodrähte dienen, diskutiert. Mit der Lösung für eine einzelne Form, wie einen kreisförmigen Zylinder kann man eine unbegrenzte Menge von Problemen der Art "wie ist der Zustand in einer bestimmter Geometrie" oder "welche Menge von Geometrien unterstützt diese bestimmten magnetischen Zustände" lösen. Somit beinhaltet eine aufgenommene Lösung eine unbegrenzte Anzahl an Simulationen für z.B. unterschiedliche Teilchengrößen, Seitenverhältnisse, Materialien usw. und das alles in einer Datei. Selbstverständlich sind Näherungen in der Theorie enthalten, die die hohe Kompression ermöglichen, aber sie arbeiten so weit ziemlich gut und sie bis zur Grenze zu treiben ist auch ein Ziel des Projektes."
Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Uetze
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2008 19:06

Re: Magnetism@Home

#9 Ungelesener Beitrag von Uetze » 15.09.2008 12:16

Jep danke, hab auch den letzten Satz nochmal zerhackt klingt besser so, denk ich. Wenn ich eure definition von checkpoints richtig verstanden habe dann werden die jetzt auch unterstützt. Die Rechnerei macht genau da weiter wo sie aufgehört hat. Auch bei "Simulierten" Abstürzen (bin auf den Hauptschalter gekommen :uhoh:).
omega hat geschrieben: Ich will nicht sagen, dass ich jetzt alles verstehe
geht mir auch so :silly: aber hier und da kann ich schon noch n bissel was erklären wenn ihr was wissen wollt. Zum THema wofür ist das denn gut: das ist bei Grundlagenforschung immer schwer vorherzusehen. Ich denk da sehr passend zu dem Thema an Hernn Grünberg der letztes Jahr den Nobelpreis für Physik zur Hälfte nach Deutschland holte für die Entdeckung des GMR-Effektes vor 20 Jahren. Heute haben wir davon den enormen Speicher unserer Festplatten.

Uetze
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2008 19:06

Re: Magnetism@Home

#10 Ungelesener Beitrag von Uetze » 21.09.2008 20:27

Nun scheint die aktuell Runde durch zu sein, es werden auf jedenfall keine neuen WUs mehr verschickt, sind keine mehr vorrätig laut server-status.

Uetze
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2008 19:06

Re: Magnetism@Home

#11 Ungelesener Beitrag von Uetze » 07.10.2008 14:04

Nächste Runde ist eingeleutet, neue WUs sind da

Benutzeravatar
vfrey
GPU-Einsetzer
GPU-Einsetzer
Beiträge: 2322
Registriert: 28.06.2001 01:00
Wohnort: Kirchseeon

Re: Magnetism@Home

#12 Ungelesener Beitrag von vfrey » 08.10.2008 16:49

hab seit gestern nachmittag das Problem, keine WUs mehr hoch- und runterladen zu können.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Nanotechnologie / Schaltungstechnik / Materialwissenschaften“