Neues UD Projekt Smallpox Research Grid Project!

Medikamentensuche durch "Docking"-Simulationen (Mapping Cancer Markers, FightAIDS@home, Smash Childhood Cancer, ...)
Nachricht
Autor
Robert

#37 Ungelesener Beitrag von Robert » 01.03.2003 17:41

Hi Leute!

Um wieder zum Thema zurück zu kommen:
Wollt mich nur mal kurz bemerkbar machen weil ich ebenfalls den NDR-Beitrag gesehen habe und auf Grund dessen bei dem Hilfsprojekt mitmachen wollte. Mein PC rechnet mittlerweile am zweiten Datenpaket und bis jetzt steht noch Cancer-Research-Projekt, Phase II im Hauptfenster. Allerdings ist mir heute Morgen selbst aufgefallen, durch neugieriges herumblättern auf der UD-Page, dass es automatisch 2 verschiedene Rechenprojekte gibt (eigentlich eine Sauerei, da ungefragt und ohne Hinweise darauf) und habe das Smallpox gleich einmal deaktiviert. Ich hoffe damit ist das Problem erledigt. Sollten mir Ungereimtheiten auffallen oder in diesem Forum bekannt gegeben werden, ist meine Hilfsbereitschaft wieder beendet.
@versus
Der längliche Molekülstrang war am Anfang des 2. Pakets auch bei mir zu sehen, bis ungefähr 50% der Rechenzeit und hat dann automatisch wieder zu den Gnubbeligen gewechselt.

Herzliche Grüsse an alle
Robert

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#38 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 01.03.2003 17:56

Robert hat geschrieben:Sollten mir Ungereimtheiten auffallen oder in diesem Forum bekannt gegeben werden, ist meine Hilfsbereitschaft wieder beendet.
@versus
Es gibt ja noch genügend alternative Projekte im Bereich Medizin, Genetik etc., die von vornherein klarmachen, was bei ihnen abläuft und was nicht.

Ciao, Michael.

NovaTec

#39 Ungelesener Beitrag von NovaTec » 05.03.2003 12:21

Mir reichts,
auf Grund dieses Smallpox Zeugs und der amerikanischen haltung zum Thema "Weltfrieden" habe ich den UD-Clienten runtergeworfen.
Werde mich nur noch an ami-projekten beteiligen, bei denen die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Gruß
NovaTec

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20771
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#40 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 05.03.2003 13:08

NovaTec hat geschrieben:Werde mich nur noch an ami-projekten beteiligen, bei denen die Ergebnisse veröffentlicht werden.
Zum Beispiel Folding@home und Genome@home. :D

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Independence
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 157
Registriert: 27.01.2003 11:01
Wohnort: Nuernberg
Kontaktdaten:

#41 Ungelesener Beitrag von Independence » 05.03.2003 14:16

NovaTec hat geschrieben:Mir reichts,
auf Grund dieses Smallpox Zeugs und der amerikanischen haltung zum Thema "Weltfrieden" habe ich den UD-Clienten runtergeworfen.
Werde mich nur noch an ami-projekten beteiligen, bei denen die Ergebnisse veröffentlicht werden.

Gruß
NovaTec
Wollte zwar nichts dazu sagen, aber nun äußere ich mich doch. Die Ergebnisse gehen, wie in der NDR Sendung gesagt, auch nach Oxford!
Zumindest alle guten Treffer, die für die Weiterentwicklung wichtig ist.
Auch D2OL arbeitet an einer Auslese bei Smallpox! Es geht darum ein Mittel zu finden gegen Smallpox ( Pocken )!!!! Es gibt nicht genug Imfstoff auf der Welt um alle vorbeugend schützen zu können! Was momentan noch verfügbar ist, sind eingefrorene Restbestände. Lass es doch mal ein Biologischen Terrorakt geben, dann schlagen sich die Leute Tod um die wenigen Mittel. Und Smallpox verbreitet sich wie eine Grippe ,also wäre das ausmaß riesengroß.
Ich bin auch nicht für den Krieg, aber man sollte nicht alles über ein kamm scheren, nur weil es von den Amis kommt.

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#42 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 05.03.2003 17:16

Independence hat geschrieben:Die Ergebnisse gehen, wie in der NDR Sendung gesagt, auch nach Oxford!
Nein. Auf den grid.org-Seiten wird an zwei verschiedenen Stellen bestätigt, daß die Ergebnisse des Smallpox-Projektes an das U.S. Department of Defence gehen und von diesem eventuell an verbündete Nationen.

Nach Oxford gehen die Ergebnisse des Cancer-Projekts.

Ciao, Michael.

Benutzeravatar
Independence
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 157
Registriert: 27.01.2003 11:01
Wohnort: Nuernberg
Kontaktdaten:

#43 Ungelesener Beitrag von Independence » 05.03.2003 18:03

Jo du hast Recht, hab mich da etwas vertan. Könnte mir aber vorstellen das Oxford auch die Daten bekommt, für die weitere Planung!

Merowig

#44 Ungelesener Beitrag von Merowig » 08.03.2003 20:27

Independence hat geschrieben:Jo du hast Recht, hab mich da etwas vertan. Könnte mir aber vorstellen das Oxford auch die Daten bekommt, für die weitere Planung!
als UD das Anthrax-Projekt hatte gingen die Daten auf alle Faelle auch an Oxford

The first counter-bioterrorism project to be powered by United Devices was the Anthrax Research Project. Working with scientists from Oxford University, United Devices provided its Global MetaProcessor technology to screen billions of molecules for suitability as potential treatments for advanced-stage Anthrax.

http://www.chem.ox.ac.uk/smallpox/
da steht auch das Oxford beteiligt ist

The Smallpox Research Grid Project is funded by the United States Army Medical Research Institute of Infectious Diseases (USAMRIID) and our corporate sponsor, IBM. Accelrys and Evotec OAI have donated their technology and services while researchers at Oxford and Essex Universities, the Robarts Research Institute, The University of Western Ontario and the Sloan-Kettering Cancer Center are leading the research and providing their expertise.


btw. ich hab keine Probleme das die Ergebnisse ans Pentagon gehen.

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#45 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 08.03.2003 20:57

Es mag ja sein, daß ich penetrant wirke. Aber wenn die Ergebnisse des Smallpox-Projektes an irgendeine öffentliche Einrichtung gehen würden, würden die UD-Leute das auch dazuschreiben, um ihrem Projekt diesen "Ruch" zu nehmen.

Auf zwei Seiten wird aber nur bestätigt, daß die Ergebnisse an das Verteididungsministerium gehen.

Ciao, Michael.

Dennis Kautz
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 4742
Registriert: 22.02.2003 02:12
Kontaktdaten:

#46 Ungelesener Beitrag von Dennis Kautz » 08.03.2003 21:16

btw. ich hab keine Probleme das die Ergebnisse ans Pentagon gehen.
ich schon :(
das gegenmittel zu besitzen, erlaubt es nämlich auch, biowaffen einzusetzen, ohne die eigenen soldaten zu gefärden (wie es einem z.b. auch ein anti-raketen-raketen-system erlaubt, selbst welche einsetzen zu können, ohne einen gegenschlag befürchten zu müssen).

auch defensive waffen können einen offensiven nutzen haben. und rat mal, wer der biowaffenkonvention nicht beigetreten ist... na? top! die usa :devilmad:

mist...jetzt steh ich bestimmt auf deren liste...http://www.heise.de/newsticker/data/anw-05.03.03-006/

Merowig

#47 Ungelesener Beitrag von Merowig » 08.03.2003 21:43

frost hat geschrieben:
btw. ich hab keine Probleme das die Ergebnisse ans Pentagon gehen.
ich schon :(
das gegenmittel zu besitzen, erlaubt es nämlich auch, biowaffen einzusetzen, ohne die eigenen soldaten zu gefärden (wie es einem z.b. auch ein anti-raketen-raketen-system erlaubt, selbst welche einsetzen zu können, ohne einen gegenschlag befürchten zu müssen).
es besteht schon die moeglichkeit zu Impfen - was auch von den Streitkraeften in Anspruch genommen wird wenn Bedarf besteht (siehe Milzbrandimpfung an deutsche Soldaten in Kuwait) - wenn man deiner Argumentation weiterverfolgt koenneten die Amis schon jetzt B-Waffen einsetzen ohne eigene Soldaten zu gefaehrden da Impfmoeglichkeiten schon bestehen.

Btw. Ein Einsatz von B-Waffen macht fuer die USA nich viel Sinn da die konventionell jedem moeglichen Gegner haushochueberlegen ist und A-Waffen eine bessere Wirkung erzielen B-Waffen.

Mir ist es egal was Pazifisten und Anti-Amerikaner hier rumstaenkern - jeder macht bei dem Projekt mit wo er selber den groessten Nutzen sieht-und das ist Subjektiv.
eof

NovaTec

#48 Ungelesener Beitrag von NovaTec » 08.03.2003 22:02

Wie bitte? eine A-Waffe erziehlt eine bessere wirkung? lol

Gruß
NovaTec

Antworten

Zurück zu „Medikamentensuche“