Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

Medikamentensuche durch "Docking"-Simulationen (Mapping Cancer Markers, FightAIDS@home, Smash Childhood Cancer, ...)
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21665
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#25 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 25.02.2022 17:30

Rs232 hat geschrieben:
25.02.2022 14:55
Ich habe meinen Unmut zur Situation auch im SiDock Forum mitgeteilt und ich bin da lange nicht der Einzige.
Sehr gut! :D

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21665
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#26 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 26.02.2022 01:26

Der SiDock-Server ist down.
Der von Rakesearch auch.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Obi
XBOX360-Installer
XBOX360-Installer
Beiträge: 77
Registriert: 18.04.2007 12:37

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#27 Ungelesener Beitrag von Obi » 26.02.2022 08:17

FYI.:

Es gibt die Idee dem Team Ukraine beizutretten - siehe https://formula-boinc.org/forum/viewtop ... f=22&t=347

Und zum Thema russiche Wissenschaftler gibt es einen offenen Brief gegen den Krieg in der Ukraine (via https://formula-boinc.org/forum/viewtop ... f=22&t=346):
in russisch: https://echo.msk.ru/blog/echomsk/2985101-echo/
deutsch via google translate: https://echo-msk-ru.translate.goog/blog ... r_pto=wapp

Benutzeravatar
Rs232
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 534
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#28 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 26.02.2022 09:17

Es freut mich das die Russische Wissenschaft sich zum Teil distanziert.
Aber wenn der Irre nicht will das Ergebnisse Weltweit verfügbar sind wird er das durchsetzen!
Und zwar genau so liebenswert wie er es mit den EIGENEM Volk macht was Demonstriert......
Ryzen 9 3950X / 32GB Crucial BallistiX LT / Palit GTX 1650 GP OC mit Shunt-Mod / Windows 10 Core x64
Bild

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 21665
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#29 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 26.02.2022 10:42

Offener Brief von russischen Wissenschaftlern und Wissenschaftsjournalisten gegen den Krieg mit der Ukraine*

Wir, russische Wissenschaftler und Wissenschaftsjournalisten, protestieren nachdrücklich gegen die von unseren Streitkräften in der Ukraine eingeleiteten Militäraktionen. Dieser fatale Schritt führt zu enormen Verlusten an Menschenleben und untergräbt die Grundlagen des etablierten Systems der internationalen Sicherheit. Die Verantwortung für die Entfesselung eines neuen Krieges in Europa liegt allein bei Russland.

Es gibt keine vernünftige Rechtfertigung für diesen Krieg. Versuche, die Lage im Donbass als Vorwand für eine Militäroperation zu nutzen, sind nicht glaubwürdig. Es ist klar, dass die Ukraine keine Bedrohung für die Sicherheit unseres Landes darstellt. Der Krieg gegen sie ist unfair und offen gesagt sinnlos.

Die Ukraine war und ist ein Land, das uns nahe steht. Viele von uns haben Verwandte, Freunde und Kollegen in der Ukraine. Unsere Väter, Großväter und Urgroßväter haben gemeinsam gegen den Nationalsozialismus gekämpft. Die Entfesselung des Krieges für die geopolitischen Ambitionen der russischen Führung, getrieben von zweifelhaften geschichtspolitischen Phantasien, ist ein zynischer Verrat an ihrer Erinnerung.

Wir respektieren die ukrainische Staatlichkeit, die sich auf wirklich funktionierende demokratische Institutionen stützt. Wir haben Verständnis für die europäische Entscheidung unserer Nachbarn. Wir sind überzeugt, dass alle Probleme in den Beziehungen zwischen unseren Ländern friedlich gelöst werden können.
Durch die Entfesselung des Krieges hat sich Russland selbst zur internationalen Isolation, zur Position eines Pariastaates verurteilt. Das bedeutet, dass wir Wissenschaftler nicht mehr in der Lage sein werden, unsere Arbeit richtig zu machen: Wissenschaftliche Forschung ist ohne eine umfassende Zusammenarbeit mit Kollegen aus anderen Ländern nicht denkbar. Die Isolierung Russlands von der Welt bedeutet eine weitere kulturelle und technologische Degradierung unseres Landes, die keine positiven Perspektiven bietet. Ein Krieg mit der Ukraine ist ein Schritt ins Leere.

Wir sind uns bitter bewusst, dass unser Land, das entscheidend zum Sieg über den Nationalsozialismus beigetragen hat, nun zum Anstifter eines neuen Krieges auf dem europäischen Kontinent geworden ist. Wir fordern die sofortige Einstellung aller Militäraktionen gegen die Ukraine. Wir fordern die Achtung der Souveränität und territorialen Integrität des ukrainischen Staates. Wir fordern Frieden für unsere Länder.
Es kommen immer mehr Unterschriften rein, wir fügen so viel wie möglich hinzu.

An alle Akademiker, die den Aufruf gegen den Krieg unterzeichnet haben! Wir haben die meisten Unterschriften von gestern (für den 24.02.) verarbeitet, es sind mehr als 2000. Die heutigen Unterschriften (25.02.) werden gerade bearbeitet. Wenn Sie gestern unterschrieben haben, schauen Sie bitte später noch einmal nach. Alphabetisch sortiert, wie Sie es formuliert haben - einige mit Vornamen, einige mit Nachnamen. Wenn Sie sich nicht selbst finden können, schreiben Sie an sign@trv-science.ru
Das Originial findet man hier: https://trv-science.ru/en/2022/02/we-ar ... st-war-en/

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3650
Registriert: 26.10.2014 14:51

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#30 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 26.02.2022 12:59

Respekt! :good:
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#31 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 26.02.2022 15:41

Kolossus hat geschrieben:
26.02.2022 12:59
Respekt! :good:
Absolut !! :good:

2.000 Unterschriften - das deckt sich ziemlich genau mit der Anzahl der Festnahmen die von verschiedenen Nachrichtenportalen gemeldet wurden.
Wie nach der Oktoberrevolution, als die "Inteligencia" verhaftet und ins Gulag gesteckt wurde.


Ich habe mich nun auch ganz offiziell von SiDock abgemeldet.
LG,
Frank

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns dem bösen Nachbarn nicht gefällt (Friedrich Schiller)
Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Rs232
Brain-Bug
Brain-Bug
Beiträge: 534
Registriert: 06.01.2017 18:37
Wohnort: Harz

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#32 Ungelesener Beitrag von Rs232 » 26.02.2022 15:56

Frank [RKN] hat geschrieben:
26.02.2022 15:41
Ich habe mich nun auch ganz offiziell von SiDock abgemeldet.
:good:
Ryzen 9 3950X / 32GB Crucial BallistiX LT / Palit GTX 1650 GP OC mit Shunt-Mod / Windows 10 Core x64
Bild

Marco@Holm
Taschenrechner
Taschenrechner
Beiträge: 14
Registriert: 18.07.2004 12:11
Wohnort: Holm

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#33 Ungelesener Beitrag von Marco@Holm » 27.02.2022 08:48

Obi hat geschrieben:
26.02.2022 08:17
FYI.:

Es gibt die Idee dem Team Ukraine beizutretten - siehe https://formula-boinc.org/forum/viewtop ... f=22&t=347
Danke für die Info. Ich persönlich finde das eine gute Idee (...auch wenn das an der katastrophalen Lage natürlich nichts ändert)...bei PrimeGrid scheint das Team Ukraine in den letzten Tagen deutlich internationaler geworden zu sein.
Gruß, Marco
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3650
Registriert: 26.10.2014 14:51

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#34 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 27.02.2022 13:42

Es ist bemerkenswert, dass sich zunehmend auch in russischen Städten der Widerstand gegen Putins Krieg erhebt und vergrößert.
Flagge zu zeigen, ist in dieser Zeit wichtig. Deshalb habe ich mir erlaubt, Franks Ukraine-Herz ebenfalls in der Sig mitzutragen.
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Benutzeravatar
Frank [RKN]
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 1054
Registriert: 31.10.2018 19:24
Wohnort: Herford

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#35 Ungelesener Beitrag von Frank [RKN] » 27.02.2022 15:39

Michael H.W. Weber hat geschrieben:
23.02.2022 09:56
Ohne jetzt in eine polit. Debatte einsteigen zu wollen (die ich übrigens etwas differenzierter betrachte, wie ich mir einbilde) (...)
Hallo Michael,
nachdem Putin eben die Nuklearstreitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt hat, muss ich jetzt einfach mal nachfragen :
Was ist denn deine differenzierte Betrachtungsweise ?

Habe ich da wirklich etwas übersehen, dass so einen Krieg rechtfertigt ?
LG,
Frank

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenns dem bösen Nachbarn nicht gefällt (Friedrich Schiller)
Bild

Bild
Bild

Benutzeravatar
Kolossus
TuX-omane
TuX-omane
Beiträge: 3650
Registriert: 26.10.2014 14:51

Re: Ist Sidock@home ein russisches Projekt?

#36 Ungelesener Beitrag von Kolossus » 28.02.2022 13:28

Ein paar Bilder von der Kölner Friedensdemo am Rosenmontag
Der Rosenmontagszug bzw das Coronabedingte Ersatzprogramm wurde wegen Putins Krieg gegen die Ukraine abgesagt, aber dafür zu einer Friedensdemo aufgerufen.
Bilderquelle: verschiedene Kölner Zeitungen

Bild

Bild Jeck noh Fridde = Verrückt/närrisch nach Frieden

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Kolossus am 28.02.2022 13:44, insgesamt 4-mal geändert.
Gruß Harald

Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen. (Dr. Albert Schweitzer)

Bild

Antworten

Zurück zu „Medikamentensuche“