Mac OS X 10.11 'El Capitan'

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3629
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Mac OS X 10.11 'El Capitan'

#1 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 30.05.2016 14:29

Moinmoin.
Das im Betreff genannte System habe ich mir vor dem Wochenende auf einem MacBook installiert, weil ich es mir einmal anschauen wollte.
Vorher liefen sämtliche Macs mit 10.6.8 oder älter, wobei ich mir 10.7 auch einmal angesehen hatte, es aber wegen des fehlenden Rosetta nicht ernsthaft in Erwägung zog.

El Capitan geht mir massiv auf den Senkel!

Die Übernahme meiner Einstellungen klappte im Großen und Ganzen recht gut, allerdings fehlten ein paar wichtige Dinge:
Erstens natürlich das oben erwähnte Rosetta. Nach der Installation mußte ich erst einmal schlucken, als ich gesehen habe, wie viele Programme unter 10.11 nicht mehr laufen.
Cuda ist nicht bereit, selbst zu erkennen, daß es ein Update ziehen kann, und nach dem manuellen Update ist die Cuda-Funktion meiner zugegebenermaßen alten GeForce 320m anscheinend in wichtigen Punkten ausgeknipst.
OpenCL dagegen funktioniert nun besser, so daß die auf diesem Rechner möglichen Projekte eine leichte Verschiebung erfahren.

Zusätzlich nerven auch ein paar Dinge:
In Verbindung mit einem laufenden Boinc bleibt das MacBook dauernd fast oder evtl. ganz hängen (inzwischen starte ich es einfach neu, ohne abzuwarten, wann es wieder zuckt, wenn es mir zu lange dauert, weiß also nicht, ob es nicht doch noch reagiert hätte), der Mauszeiger ist zwischendurch weg, und das, ohne daß ich viel laufen hätte.
El Capitan aktiviert unnützes Klüngelzeugs wie z.B. eine ständig Mist bauende Rechtschreibkorrektur (natürlich gut versteckt), eine Mauszeigervergrößerung beim 'Schütteln' desselben (in Verbindung mit dem nicht mehr angezeigten Mauszeiger hat man, wenn er wieder auftaucht, ständig dieses Monster im Bild, das sich dann oft nicht einmal bewegen will, übrigens auch gut versteckt), Dinge, die sich nicht aus der Seitenleiste ausblenden lassen, und dieses dauernde 'Hüpfen' der Anzeige, wenn man beim Scrollen an einem Ende angekommen ist.

Dazu kommt noch dieser großartige moderne Look, bei dem mir ganz anders wird. Ich weiß nicht, wie ein Laden wie Apple, der traditionell Wert auf Design legt, so etwas verbrechen konnte.

Mein persönliches Fazit:
Demnächst installiere ich wieder 10.6, denn dieses fühlt sich für mich 'rund' an, und mein Seelenfrieden ist mir wichtiger als die möglicherweise größere Sicherheit dieses 'Möchte-gern-so-toll-sein-wie-Snow-Leopard-bekomme-es-aber-nicht-hin'-El-Capitan.
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“