Kopierintegrität unter Windows 8.1

Kaufempfehlungen, Hardwaretips, Softwareprobleme, Overclocking, Technikfragen ohne Bezug zu DC.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
yoyo
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 7839
Registriert: 17.12.2002 14:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#13 Ungelesener Beitrag von yoyo » 08.01.2016 09:18

Der TotalCommander kann Verzeichnisse vergleichen und dabei auch den Inhalt von Dateien vergleichen.
HILF mit im Rechenkraft-WiKi, dies gibts zu tun.
Wiki - FAQ - Verein - Chat

Bild Bild

Benutzeravatar
gemini8
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3624
Registriert: 31.05.2011 10:30
Wohnort: Hannover

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#14 Ungelesener Beitrag von gemini8 » 08.01.2016 11:06

Win 8 habe ich nicht.
Unter XP sah das so aus:

Anzahl der Dateien, Größe der Dateien, Größe auf den Datenträger.

Macht Win 8 das nicht mehr?
Gruß, Jens
- - - - - -
Lowend-User und Teilzeitcruncher

Bild Bild Bild
Bild

ChristianB
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 1915
Registriert: 23.02.2010 22:12

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#15 Ungelesener Beitrag von ChristianB » 08.01.2016 11:54

Michael H.W. Weber hat geschrieben:OK, dann formuliere ich es mal anders: Wie kann ich felsenfest sicherstellen, dass unter Windows 8.1 kopierte Dateisammlungen auch fehlerfrei kopiert wurden? Wenn möglich ohne MD5-Signaturerstellung, also möglichst stressfrei.
Um das fehlerfreie kopieren zu überprüfen brauchst du ein Tool was entweder einen Prüfsummenvergleich macht oder die Datei Bit für Bit vergleicht. Nur nach Größe oder Datum zu gehen reicht nicht um die fehlerfreiheit festzustellen. Genau dafür wurden ja Prüfsummen eingeführt. Unter windows gibt es auch noch robocopy was ich ganz gut fand. Ansonsten gibt es auch die aus Linux bekannten Tools rsync oder scp als Windowsclones.

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20654
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#16 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 08.01.2016 13:28

Danke Christian, ich denke, das sollte weiterhelfen.

Michael.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Nemac
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 180
Registriert: 05.01.2008 13:33

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#17 Ungelesener Beitrag von Nemac » 23.01.2016 11:16

Felsenfest wohl nur per Hash.

Ansonsten Größe in Bytes und 'Inhalt' (Anzahl Dateien und Ordner) vergleichen.
Größe auf Datenträger ist abhängig von der Clustergröße

helcoin
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: 10.01.2016 22:46
Wohnort: Stuttgart

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#18 Ungelesener Beitrag von helcoin » 09.02.2016 12:52

Bin mir auch nie ganz sicher ob das Ergebnis stimmt, wenn Windows viele Dateien über mehrere Ordner oder auf andere Laufwerke kopieren soll.
Nutze statt TC seit einigen Monaten "FreeFileSync".
Vergleichen, auch nach Dateiinhalt, spiegeln, kopieren, läuft hier sehr gut dargestellt ab. Für mich, nach vielen Jahren suchen, das bisher beste, kostenlose Backup-/Kopiertool.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Yeti
Block-Bunkerer
Block-Bunkerer
Beiträge: 1321
Registriert: 01.04.2008 21:15
Kontaktdaten:

Re: Kopierintegrität unter Windows 8.1

#19 Ungelesener Beitrag von Yeti » 12.02.2016 19:00

Michael H.W. Weber hat geschrieben:OK, dann formuliere ich es mal anders: Wie kann ich felsenfest sicherstellen, dass unter Windows 8.1 kopierte Dateisammlungen auch fehlerfrei kopiert wurden? Wenn möglich ohne MD5-Signaturerstellung, also möglichst stressfrei.

Michael.
Versuch es mal mit RoboCopy, sollte auf der Maschine schon drauf sein
Bild

Supporting BOINC, a great concept !

Antworten

Zurück zu „Hardware, Software, Technik, Betriebssysteme“