DC Monitor

Grid-Computing, technische Entwicklung von Distributed Computing...
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

DC Monitor

#1 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 12.05.2004 00:19

Hiho,

ich habe in der letzten Zeit an einem Monitoring-Tool für DC Projekte gearbeitet. Es ist in Java geschrieben und basiert auf dem Eclipse-Framework, deshalb kann es auch von den Linuxern benutzt werden (wobei ich selbst das Programm bisher nur unter Windows testen konnte).
Die Funktionalität des Programms kann sehr leicht durch Plugins erweitert werden. Aktuell werden 14 Projekte unterstützt und so sieht das ganze aus:

Bild

Noch gibt es keinerlei bunte Grafiken darin, sondern nur nackte Zahlen. Aber das kommt schon noch.

Jetzt suche ich Freiwillige, die mal eine erste Alpha-Version bei sich testen wollen. Voraussetzungen: Windows (für Linux muß ich erst noch die notwendigen Eclipse-Packages rausfinden) und JRE 1.4 oder besser.
Bei Interesse am besten mal abends im Chat melden, da lassen sich mögliche Fehler einfacher besprechen...

Ciao, Michael.

Benutzeravatar
LadySilver
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 567
Registriert: 23.09.2001 01:00
Wohnort: Baden-Württemberg

#2 Ungelesener Beitrag von LadySilver » 12.05.2004 08:09

Hey, klasse!
Finde ich eine prima Idee. Ich würd mich gern bereitstellen als Tester(in).
Hab zwar nicht viel Ahnung von technischen Details, aber die Funktion zu testen krieg ich grad noch hin :lol:

COUGAR

#3 Ungelesener Beitrag von COUGAR » 12.05.2004 08:15

Es gibt zwar schon ein Prog unter dem Namen "DC-MONITOR"

Guckst Du hier: http://www.bluetentacle.co.uk/dcmonitor/

Ist aber egal. Lass mal testen.

Gibts einen Link??

Benutzeravatar
LadySilver
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 567
Registriert: 23.09.2001 01:00
Wohnort: Baden-Württemberg

#4 Ungelesener Beitrag von LadySilver » 12.05.2004 08:45

Ja, dieses Programm kenne und nutze ich auch.
Allerdings unterstützt es bei Weitem nich so viele Projekte wie man sich vielleicht wünschen würde.
Ausserdem finde ich es eine tolle Idee, dass sich jemand von uns mal engagiert, und das muss unterstützt werden. :D

Benutzeravatar
Michael H.W. Weber
Vereinsvorstand
Vereinsvorstand
Beiträge: 20889
Registriert: 07.01.2002 01:00
Wohnort: Marpurk
Kontaktdaten:

#5 Ungelesener Beitrag von Michael H.W. Weber » 12.05.2004 08:50

@Bananeweizen: Ich teste es gerne. Ich würde das Programm angesichts der überraschenden Tatsache, daß es schon ein Tool gleichen Namens gibt allerdings umbenennen (z.B. RKN-DC-Monitor oder Universal-DC-Monitor?).

Michael.
Zuletzt geändert von Michael H.W. Weber am 12.05.2004 10:54, insgesamt 1-mal geändert.
Fördern, kooperieren und konstruieren statt fordern, konkurrieren und konsumieren.

http://signature.statseb.fr I: Kaputte Seite A
http://signature.statseb.fr II: Kaputte Seite B

Bild Bild Bild

Benutzeravatar
willmannand
FAQ-Leser
FAQ-Leser
Beiträge: 181
Registriert: 28.11.2003 10:23
Wohnort: Konstanz

#6 Ungelesener Beitrag von willmannand » 12.05.2004 10:05

Sobald es für Linux soweit ist, daß das Programm getestet werden kann, würde ich als Tester zur Verfügung stehen.
Alles Gute im Leben ist entweder ungesetzlich, unmoralisch, oder es macht dick.

Benutzeravatar
Melz51
PDA-Benutzer
PDA-Benutzer
Beiträge: 42
Registriert: 16.12.2003 15:35

#7 Ungelesener Beitrag von Melz51 » 12.05.2004 13:26

ich würde das prog auch testen!! 8)

Benutzeravatar
VadderSchlumpf
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 623
Registriert: 12.05.2002 15:58
Kontaktdaten:

#8 Ungelesener Beitrag von VadderSchlumpf » 12.05.2004 15:06

ich bin auch dabei mit dem rumtesten :)

Benutzeravatar
Akio
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 472
Registriert: 21.05.2003 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

#9 Ungelesener Beitrag von Akio » 12.05.2004 16:08

Hallo,

ich würde das Programm auch gerne testen.

Viele Grüße

Akio

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#10 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 16.05.2004 21:59

So,

wer den DC Monitor mal testen möchte, kann ihn sich runterladen. Zuerst einmal braucht ihr die Basis-Plugins des Eclipse-Frameworks, die im DC-Monitor verwendet werden:
http://www.rechenkraft.net/dcmonitor/dc ... mework.zip
Und dann den eigentlichen DC Monitor:
http://www.rechenkraft.net/dcmonitor/dc ... onents.zip

Entpackt beides in das gleiche Verzeichnis und startet die Batch-Datei. Danach kann es gut 10 Sekunden dauern, bis die Applikation sichtbar wird; habe noch keinen Splash-Screen eingebaut...

Ciao, Michael.

Benutzeravatar
Bananeweizen
Urvater
Urvater
Beiträge: 2867
Registriert: 14.06.2001 01:00
Wohnort: Kornwestheim
Kontaktdaten:

#11 Ungelesener Beitrag von Bananeweizen » 16.05.2004 22:03

Ach ja, das hätte ich jetzt fast vergessen: Macht doch mal bitte Vorschläge zum Namen des Tools, wenn ihr der Meinung seid, daß zwei Tools gleichen Namens nicht existieren sollten (wobei ich der Meinung bin, daß mein Tool diesen Namen eher verdient hat :) )

Ciao, Michael.

Benutzeravatar
frank
Vereinsmitglied
Vereinsmitglied
Beiträge: 3797
Registriert: 17.03.2003 22:40
Wohnort: Sauerpott
Kontaktdaten:

#12 Ungelesener Beitrag von frank » 16.05.2004 23:48

Also ich kann dein Tool ja gerne mal einem praxisnahen DAU Test unterwerfen, aber vorher hätte ich doch noch ein bis zwei Fragen.
1. Ist dein Tool für User wie mich überhaupt sinnvoll? Schließlich rechen ich ausschließlich für ein Projekt (TSC) und habe vorher mal ein dreiviertel Jahr ausschließlich für FAD gerechnet. Und daraus ergibt sich
2. Was bringt so ein Tool überhaupt? Denn wenn ich einen client runterlade, ihn starte, sehe ich (zumindest bei den beiden, die ich bisher laufen ließ ;) ) doch genau den Fortschritt, etc. pp. .

Nein, ich will den Sinn deiner Arbeit nicht in Frage stellen :oops: , nur ich befürchte, mir erschließt er sich momentan noch nicht wirklich (Aber deshalb würde es ja auch der "Ultimative DAU-Test" :lol: )
frank

Antworten

Zurück zu „Hintergrundinfos zu Verteiltem Rechnen“